MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Vermögensaufbau im Alter: Sicher, rentabel und liquide

Der Vermögensaufbau im Alter kann funktionieren. Damit er dies tut, müssen Sie allerdings wissen, welche Strategie die Beste für Sie ist. Auch dürfen Sie eines nicht vergessen: Den Fiskus.

Welche Anlageformen für Ihren Ruhestand geeignet sind

Als Anleger wollen Sie Ihr Geld möglichst

  • sicher
  • rentabel
  • liquide

für den Ruhestand anlegen. Leider sind alle 3 Punkte dieses „Magischen Dreiecks“ auf einmal mit einer einzigen Geldanlage nicht zu erreichen.

Genau das ist das Problem des „Magischen Dreiecks“: Für vernünftige garantierte Zinsen (Rentabilität) müssen Sie eine ganze Weile auf Ihr Geld verzichten (keine Liquidität) und Kapitalgarantien (Sicherheit) kosten oft zusätzlich Geld oder schmälern die Rendite.

Orientieren Sie sich auch im Ruhestand an einer breiten Streuung Ihrer Anlage

Die beste Anlagestrategie ist ein guter Mix aus verschiedenen Geldanlagen. So stellen Sie sicher, dass Sie keine der 3 Punkte vernachlässigen. Wie Sie Ihr Kapital richtig streuen, zeigt unser seit vielen Jahren bewährtes KpG-Anlagekonzept.

Passen Sie das KpG-Anlagekonzept an Ihre individuellen Bedürfnisse an. Je dichter Sie bereits am Ruhestand sind, umso wichtiger sollten Ihnen der Kapitalerhalt und eine Mindestverzinsung sein. Bleibt Ihnen dagegen noch viel Zeit bis dahin, stellen Sie die Rendite in den Vordergrund.

Daher macht es Sinn, den Anteil der sicherheitsorientierten Basis-Investments im Gesamtdepot nach und nach zu erhöhen. Dazu bieten sich folgende Produkte für Ihr Basis- Depot an:

  • festverzinsliche Wertpapiere
  • garantierte Rentenzahlungen
  • garantierte Fonds- oder Zertifikateanlagen

Als Anlage für Ihr Chancen-Depot bieten sich zu Beginn des Ruhestands Fonds-Entnahmepläne an. Diese kombinieren die Renditechancen der Aktienmärkte mit regelmäßigen Auszahlungen.

Sie erhalten damit Monat für Monat eine Summe ausbezahlt, die Sie selbst festlegen.

Monatliche Entnahme bei einer Anlage von 100.000 €

Werfen Sie einen Blick auf die folgende Tabelle. So viel können Sie sich bei den angenommenen Renditen monatlich auszahlen lassen. Nach dem Ende der Laufzeit ist Ihr eingesetztes Kapital in diesen Beispielen vollständig aufgebraucht („Kapitalverzehr“).

3%4%5%6%7%8%
10 Jahre995 €1.012 €1.061 €1.110 €1.161 €1.213 €
15 Jahre691 €740 €791 €844 €899 €956 €
20 Jahre555 €606 €660 €716 €775 €836 €
25 Jahre474 €528 €585 €644 €707 €772 €
30 Jahre422 €477 €537 €600 €665 €734 €

Vorsicht Fiskus: Mit diesem Steuerabzug müssen Sie rechnen

Mit dem Alterseinkünftegesetz erfolgte 2005 der Übergang zu einer gänzlichen nachgelagerten Besteuerung der Einkünfte im Alter. Das bedeutet, dass

  • alle Renteneinkünfte und
  • alle sonstigen Einkünfte (Zinsen und Mieteinnahmen)

im Alter voll besteuert werden. Diese müssen Sie mit Ihrem persönlichen Einkommensteuersatz plus Solidaritätszuschlag versteuern. Als Ausgleich für die nachgelagerte Besteuerung werden in der Ansparphase bestimmte Formen der Altersvermögensbildung gefördert (die Riester-Rente mit Zulagen oder die Rürup-Rente mit steuerlichen Abzugsmöglichkeiten).

13. September 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.