MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Vermögen absichern – leicht gemacht

Welcher Anleger kennt sie nicht, die Angst durch einen plötzlichen Kurseinbruch all sein Kapital zu verlieren?!

Beim Geschäft an der Börse gehören solche oder ähnliche Gedanken beinahe zum Alltag.

Allerdings sollten sich Anleger darüber bewusst sein, dass es effektive Möglichkeiten zur Absicherung ihres Vermögens gibt.

Absicherung des Vermögens in allen Börsenlagen

Oft sind sich Wirtschaftswissenschaftler bei vielen Themen nicht so recht einig.

In einem Punkt stimmen sie dann aber doch alle überein:

Die langfristige Entwicklung der Märkte verläuft zyklisch.

Das heißt, auf bestimmte steigende Phasen folgen unausweichlich irgendwann wieder fallende Phasen und das Ganze wiederholt sich ständig aufs Neue.

Der Trick bei der Absicherung Ihres Vermögens besteht also darin, sowohl für die positiven Phasen als auch für die negativen gerüstet zu sein.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Hierfür bieten sich vor allem 2 Instrumente an: Diversifikation und Hebelprodukte.

Bei ersterem handelt es sich um eine allgemeine Anlagestrategie, die beinahe so alt ist wie der Aktienhandel selbst.

Ein Depot zu diversifizieren bedeutet, dass man sein Geld in möglichst unterschiedliche und voneinander unabhängige Finanzprodukte und Anlageklassen investiert.

Absicherung durch Diversifikation = Streuung

Durch diese Streuung lassen sich bestimmte Effekte erzielen, die auch als „Diversifikationseffekte“ bekannt sind.

Ein Beispiel wäre ein Portfolio, das Aktien aus dem  Bereich Technologische Entwicklungen mit Aktien von Unternehmen aus der Lebensmittelbranche verbindet.

Abrunden könnte man das Ganze mit Staatsanleihen und festverzinslichen Wertpapieren. Wie immer gilt natürlich auch hier, dass diese eher sicheren Anlageoptionen wohl keine spektakuläre Rendite erbringen werden.

Mehr zum Thema: Mehr Sicherheit durch Diversifikation

Dadurch, dass das Geld nun aber in vollkommen unabhängigen Marktsegmenten steckt, ist es unwahrscheinlich, dass alle zeitgleich im Kurs verlieren werden.

Der Sinn einer breiten Diversifikation besteht also darin, eventuelle Kursverluste in einem Bereich durch steigende Rendite in einem der anderen Bereiche abzufangen und sogar auszugleichen. Auf diese Weise ist Ihr Kapital relativ risikolos geschützt.

Eigenes Vermögen absichern durch Hebelprodukte

Wie oben erwähnt, bieten daneben auch sogenannte Hebelprodukte eine Chance, das eigene Vermögen abzusichern. Hierbei muss man jedoch bereit sein, höhere Risiken einzugehen. Außerdem sollte man sein Kapital dementsprechend aufteilen.

Wertpapiere, die als Hebel fungieren, sind zum Beispiel Optionsscheine und Zertifikate. Sie beziehen sich auf einen bestimmten Basiswert und vergrößern dessen Kursänderungen immer um einen bestimmten Faktor.

Wenn Sie zum Beispiel einen 3xHebel auf den DAX im Depot haben, wird dieser eine 2%ige Steigung mit einem Wertanstieg von 6% quittieren.

Mehr zum Thema: Absicherung durch Optionen

Da Hebelpapiere recht günstig sind, eignen sie sich quasi als eine Art Versicherung gegen fallende Kurse.

Aber Achtung: Die Multiplikation der Kursänderungen funktioniert natürlich auch in die andere Richtung, also auch bei Verlusten.

Es ist daher ratsam, eine bestimmte Aufteilung des Gesamtanlagekapitals vorzunehmen, zum Beispiel 90/10.

Hierbei würden Sie nur insgesamt 10% des gesamten Depotwertes in Hebelprodukte investieren und die restlichen 90% in eher traditionelle und weniger spekulative Anlageklassen.

Auch auf diese Weise kann das eigene Vermögen effektiv abgesichert werden.

18. März 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.