MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Warum Sie Ihre Geldanlagen auf Ihre jeweilige Lebensphase abstimmen sollten

Klar ist, dass vor allem die jüngere Generation sich auf die Einkünfte aus der gesetzlichen Altersversorgung nicht mehr verlassen kann und selbst dafür sorgen muss, die daraus entstehenden Lücken zu schließen.

Und je früher Sie damit beginnt, umso besser wird dies auch gelingen. Dazu ist vor allem wichtig, dass Sie Ihre Geldanlagen auf den jeweiligen Lebensabschnitt anpassen.

So stimmen Sie Ihre Anlagestrategie auf Lebensabschnitte ab

Doch auch für die Älteren unter Ihnen ist eine optimale, den persönlichen Verhältnissen angepasste Vermögensplanung inzwischen beinahe zu einer Lebensfrage geworden.

Nach dem von dem Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger des Jahres 1985 Franco Modigliani erstmals entwickelten Ansatz lassen sich hinsichtlich des Zusammenhangs von Sparen und Konsumieren 3 Lebensphasen voneinander unterscheiden:

  • In der 1. Phase bis zum Abschluss Ihrer Berufsausbildung geben Sie mehr Geld aus, als Sie einnehmen.

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • In der 2. Phase, die zwischen dem 25. und 65. Lebensjahr liegt, übersteigt Ihr Einkommen Ihre Ausgaben. Das ist die Zeit Ihrer aktiven Berufstätigkeit.
  • In der 3. Phase ab dem Beginn des Rentenalters fällt Ihr Einkommen stark ab; Sie leben von den Einkünften aus der Rentenversicherung, Ihren Ersparnissen und/oder dem aufgebauten Vermögen Ihrer berufsaktiven Jahre.

Daraus ergibt sich, dass bestimmte Anlagestrategien in bestimmten Lebensabschnitten geeigneter sind als in anderen.

Beispiel 1: Ihre Anlagestrategie im Ruhestand

Wenn Sie sich bereits im Ruhestand befinden, sollten Sie Ihr Geld so anlegen, dass es Ihnen im Wesentlichen Zinsen – je nach der Höhe Ihres Kapitalvermögens vielleicht darüber hinaus Dividenden – beschert.

Nur auf diese Weise sind Ihnen einigermaßen kalkulierbare Zusatzeinkünfte sicher, die die im Alter bei den meisten entstehenden Versorgungslücken zwischen Renteneinkünften und früherem Nettoeinkommen verkleinern.

Auf spekulativere oder gar hoch spekulative Anlageformen (Aktien, aber vor allem Optionsscheine, Options und Termingeschäfte) sollten Sie daher auf keinen Fall das Hauptgewicht Ihrer Geldanlage legen, da diese mit hohen, kurzfristig unkalkulierbaren Wertschwankungen verbunden sind.

Beispiel 2: Ihre Anlagestrategie in der Berufsphase

Wenn Sie sich dagegen noch in Ihren berufsaktiven Jahren befinden und das Rentenalter für Sie weit in der Zukunft liegt, ist ein stärkeres Gewicht auf spekulativere Anlageformen wie Aktien, Anteile an Aktienfonds oder die gelegentliche Beimischung von Optionsscheinen oder Fremdwährungsanleihen eine bessere Anlagealternative.

Neben den Einnahmen aus Dividenden kommen Ihnen hierbei hohe Kursgewinne zugute, die Sie nach Ablauf der 12-monatigen Spekulationsfrist nicht einmal versteuern müssen. Daraus folgt eine gegenüber Zinsanlagen in der Regel erheblich höhere Rendite.

Wenn Sie Augenmaß bewahren, werden Sie in dieser Lebensphase Schulden und Kursverluste, die durch Aktienanlagen vorübergehend immer entstehen können, mittelfristig ohne Schwierigkeiten „ausbügeln“ können. Je länger Ihr Anlagehorizont, desto geringer fallen die Risiken bei Aktien und Aktienfonds aus.

Lesen Sie im nächsten Artikel, wie einzelne Produkte hinsichtlich Renditechancen, Sicherheit und Liquidität bewertet werden und wie diese Übersicht Ihnen bei der Wahl der richtigen Anlageprodukte je Lebensabschnitt weiterhilft.

7. Mai 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.