MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Was ist der LevDAX?

Haben Sie schon mal vom so genannten LevDAX gehört? Nicht jeder Anleger weiß genau, worum es sich dabei handelt. Darum erklären wir hier prägnant das Wichtigste über diesen Hebelindex.

LevDAX = Hebelindex

Tatsächlich ist der LevDAX schon sechs Jahre alt. Im Juni des Jahres 2006 wurde dieser Strategie-Index an die deutsche Börse gebracht.

Seine Entwicklung ist an die Entwicklung des DAX gekoppelt, allerdings mit einem Hebel um den Faktor 2.

Steigt oder fällt also der DAX um einem gewissen Punktesatz, dann steigt bzw. fällt der LevDAX entsprechend doppelt so stark.

Die Chance, schon bei geringen Marktbewegungen eine satte Rendite zu erwirtschaften, ist hier also wesentlich höher als beim normalen DAX – das entsprechende Risiko aber natürlich auch.

Eine solche Hebelwirkung wird im Englischen als ‚Leverage‘ bezeichnet, daher auch der Name LevDAX.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Überproportionale Marktbewegungen

Für Anleger bietet der LevDAX somit also die Möglichkeit, sehr einfach überproportional an Bewegungen des DAX teilzuhaben.

Holger Wohlenberg, Managing Director der Deutschen Börse, äußerte sich so:

„Mit dem neuen LevDAX-Index bietet die Deutsche Börse Investoren erstmals die Möglichkeit, gehebelte Investment-Strategien über die Abbildung als Index zu verfolgen.“

Der LevDAX-Hebel wird täglich angepasst, so dass der Index die doppelte Performance des DAX bezogen auf den Schlussstand vom Vortag erzielt. Durch eine noch raschere Anpassung des Hebels bei einem Tagesverlust größer als 25 Prozent ist ein Schutz vor Totalverlust gegeben.

Der LevDAX ist wie die anderen Strategie-Indizes der Deutschen Börse als Basis für ETFs und strukturierte Produkte konzipiert. Der Bereich Market Data & Analytics der Deutschen Börse veröffentlicht insgesamt über 2.100 Indices und gehört damit zu den weltweit einflussreichsten Indexanbietern.

Auch individuelle Kapitalmarktinformationen wie Statistiken, Kursdaten und Back-Office-Informationen werden durch diese Abteilung analysiert und vermarktet.

Neue Fonds zum LevDAX-Start

Zum Start des LevDAX wurden auch einige neue Fonds angeboten. Die folgenden Informationen stammen aus Veröffentlichungen der Deutsche Börse AG:

„Lyxor Asset Management, eine Tochtergesellschaft der Société Générale, bietet zum Start des LevDAX einen neuen Exchange Traded Fund, den Lyxor ETF LevDAX (ISIN: LU0252634307), auf diesen Index an.

Darüber hinaus begibt Lyxor zwei weitere ETFs auf Indizes der Deutschen Börse: den Lyxor ETF DAX (ISIN: LU0252633754) und den Lyxor ETF DAXplus Covered Call (LU0252635023).

Der Lyxor ETF DAX ist der dritte ETF auf den Leitindex der Deutschen Börse DAX.

Der Lyxor ETF DAXplus Covered Call ist der weltweit erste ETF auf eine Covered-Call-Strategie (auch Buy-Write- oder Rolling-Discount-Strategie genannt).

Die Covered-Call-Strategie ist eine indexbasierte Optionsstrategie, die ein passives Indexinvestment mit einer passiven Optionsstrategie kombiniert. Der Investor kann hierbei von einem deutlich verbesserten Risikoprofil profitieren.“

9. Mai 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.