MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Riester: Was man von den 4 ersten Produkten erwarten kann

Auch wenn Sie mit dem Abschluss von Riester-Produkten noch wenigstens bis zum Herbst 2002 warten sollten, geben Ihnen die gegenwärtig noch im Zertifizierungsverfahren befindlichen Angebote doch einen Eindruck davon, was Sie davon erwarten können. Vor diesem Hintergrund habe ich für Sie die Angebote von

  • Union Investment (Volksbanken),

  • der DWS (Deutsche Bank),

  • der ADIG (Commerzbank) und

  • der Allianz

genauer unter die Lupe genommen. Beachten Sie dabei, dass sich die Ausgestaltung dieser Angebote wegen des noch laufenden Zertifizierungsverfahrens in einzelnen Teilen noch ändern kann. Denn alle Gesellschaften sind an der Zertifizierung interessiert, sodass sie möglichen Einwänden und Auflagen der Zertifizierungsbehörde mit Sicherheit nachkommen werden.

UniProfiRente: Extrem beschränkte Fondsauswahl könnte sich für Sie als Renditekiller erweisen

Mit dem Abschluss eines Altersvorsorgevertrags bei der Union Investment investieren Sie in ein von den Fachleuten der Kapitalanlagegesellschaft gesteuertes Fondsdepot, das Ihre Beträge in der 1. Phase so lange wie möglich im Union-Aktienfonds UniGlobal anlegt. Damit sollen Sie von den hohen Ertragschancen profitieren, die Ihnen die Aktienanlage im Vergleich zu allen anderen Anlageformen bietet. Ihr Depot kann in dieser Zeit bis zu 100% im Aktienfonds angelegt sein.

In kritischen Börsenphasen werden Ihre Einzahlungen und Zulagen in den Rentenfonds UniZins investiert. Wenn nötig, werden bereits erworbene Anteile am UniGlobal darauf umgeschichtet, ohne dass Ihnen dadurch weitere Kosten entstehen. Ob und in welchem Umfang eine solche Umschichtung stattfindet, hängt auch von der noch vorhandenen Restlaufzeit Ihres Altersvorsorgevertrags ab.

Der UniGlobal ist ein weltweit investierender Aktienfonds, der überwiegend in Standardwerten anlegt. Dazu gehören Aktien von CocaCola ebenso wie die von Microsoft oder SAP. Der UniZins investiert in auf Euro lautende festverzinsliche Wertpapiere deutscher Emittenten, wobei durch eine mittlere Laufzeit der Anleihen größeren Kursschwankungen im Zuge von Veränderungen an den Kapitalmärkten entgegengewirkt werden soll.

Nach der vorgesehenen Konstruktion soll das Aktienvermögen aus dem UniGlobal 4 Jahre vor Beginn der Auszahlphase Schritt für Schritt in den sichereren Rentenfonds getauscht werden. Auf diese Weise sind Sie zu Beginn des Ruhestands komplett in Rentenpapieren investiert.

In der Auszahlphase wird Ihr angespartes Vermögen weitgehend in Investmentfonds und zu einem kleinen Teil in einer Rentenversicherung angelegt. Aus dem angesparten Guthaben sollen Sie auf diese Weise eine lebenslange Rentenzahlung erhalten, wie dies von einem förderfähigen Riester-Produkt verlangt wird.

Anbieter/Telefon/Internet Ausgabeaufschlag jährliche Verwaltungsgebühr Gebühr für Anbieterwechsel sonstige Kosten Aktienfondsanteil Union Investment/06925670/unioninvestment.de Aktienfonds 5%, Rentenfonds 3% Aktienfondsanteil 1%, Rentenfondsanteil 0,6% keine keine bis 100%

GB-Schnellcheck: Die Beschränkung der Fondsauswahl auf nur 2 (hauseigene) Produkte wird für Sie auf die Dauer einen erheblichen Renditenachteil gegenüber frei gemanagten Fondsdepots mit sich bringen. Ob die Manager dies durch ein gutes Timing bei den Umschichtungen wettmachen können, ist sehr fraglich, zumal die in Betracht kommenden Fonds in der Vergangenheit auch nicht zu den besten ihrer Klasse gehörten.

DWS TopRente: Hervorragende Fondspalette und Qualität des Managements sorgen für Phantasie

Bei der DWS müssen Sie sich von vornherein zwischen 3 Altersvorsorgeverträgen entscheiden: dem DWS TopRente Dynamik, dem TopRente Balance und dem TopRente Plus. Dabei orientiert sich die DWS an dem auch vom GB empfohlenen Lebensphasenmodell, wonach Sie als Anleger in jungen Jahren grundsätzlich auf risikoreichere Anlageformen, in mittleren auf weniger riskante und kurz vor dem Rentenalter vor allem auf sichere Anlagen setzen sollten.

Der DWS TopRente Dynamik wird Ihnen empfohlen, wenn Sie zwischen 15 und 39 Jahren alt sind und bis zum Eintritt ins Rentenalter noch eine lange Ansparphase von über 20 Jahren vor sich haben. In Ihrem Portfolio befinden sich dann Aktien und Rentenfonds, wobei Erstere je nach Markteinschätzung bis zu 100% Ihrer Einlagen ausmachen können. In der Regel sollte der in Aktienfonds investierte Anteil zwischen 50 und 100% des Depotwerts ausmachen.

Bei diesem Vertrag können die Manager auf eine Palette von derzeit 9 Aktien und 6 Rentenfonds aus dem Hause der DWS zurückgreifen. Darunter befinden sich die auch vom GB immer wieder empfohlenen besten Fonds ihrer Klasse wie der DWS Vermögensbildungsfonds I, der DWS Investa, der InterRenta und der ReInrenta.

Der DWS TopRente Balance wird Ihnen als RiesterProdukt empfohlen, wenn Sie einen Anlagehorizont von 10 bis 20 Jahren haben, daher zwischen 40 und 49 Jahren alt sind oder als jüngere Anleger grundsätzlich an einem ausgewogenen Altersvorsorgeprodukt interessiert sind.

Auch hierbei sind die Auswahl der entsprechenden Aktien- und Rentenfonds sowie deren Gewichtung Sache der Produktmanager, die dabei insbesondere das jeweilige Marktumfeld und die Vertragslaufzeit in ihre Überlegungen einbeziehen. Daher werden die Gewichtung und Auswahl ständig an die gegebenen Erwartungen angepasst, um für Sie eine optimale Rendite zu erwirtschaften. Im Unterschied zur 1. Variante kann der Aktienfondsanteil dieses Produkts nur maximal 60% betragen.

Die 3. Vorsorgevariante, der DWS TopRente Plus, ist dann für Sie als Anleger geeignet, wenn Sie 50 Jahre und älter sind, kann aber auch von jüngeren, sicherheitsorientierten Anlegern als Altersvorsorgevertrag gewählt werden.

Der Vertrag bietet Ihnen am 31.12.2003, also nach 2 Jahren, einen garantierten Mindestanteilwert von 110,25 Euro an. Das entspricht bei einer Anlage, die während des gesamten Zeitraums vom 1.1.2002 bis zum 31.12.2003 besteht, einer garantierten Wertentwicklung von 5% pro Jahr. Beiträge über die steuerliche Förderung hinaus werden in Rentenund Geldmarktfonds investiert, die teilweise auch zur Palette der ersten beiden Vertragsvarianten gehören.

Anbieter/Telefon/Internet Ausgabeaufschlag jährliche Verwaltungsgebühr Gebühr für Anbieterwechsel sonstige Kosten Aktienfondsanteil DWS/069719090/dws.de Aktienfonds 4,5%, Rentenfonds 2,5 bis 3% Aktienfondsanteil 0,75 – 0,875%, Rentenfondsanteil 0,5 – 0,75% 50 Euro Depotgebühr 9 Euro, 15 Euro ab 2004 zwischen 0 und 100% je nach Vertragsvariante

GBSchnellcheck: Die umfängliche Palette und die Qualität der zur Auswahl stehenden Fonds, von denen viele seit Jahren zu den besten ihrer Klasse gehören, sollten den Anlageergebnissen der ersten beiden Vertragsvarianten besonders zugute kommen. Wenn es der DWS gelingt, hierbei die Qualität unter Beweis zu stellen, die sie im Fondsbereich in den letzten 10 Jahren gezeigt hat, müssten die entsprechenden Altersvorsorgeverträge langfristig ebenfalls zu den besten gehören. Unklar bleibt allerdings derzeit noch, wie die Gesellschaft den für die Förderfähigkeit notwendigen Erhalt des eingezahlten Kapitals sicherstellen will. Diese Garantie dürfte sich auch als entscheidender Knackpunkt bei allen anderen ähnlich konstruierten RiesterProdukten erweisen.

ADIG Förder-Depot: das zur Zeit ausgefeilteste Riester-Produkt mit dem besten Investmentansatz

ADIG, eine Tochtergsellschaft der Commerzbank, bringt mit ADIG FörderDepot und FörderDepot kombi im Rahmen der ADIGPrivatvorsorge 2 Riester-Produkte auf den Markt, bei denen es vor allem um die Abschöpfung der Fördermittel geht. Das modulare Konzept von ADIG sieht dabei aber von vornherein eine Ergänzung dieser Anlagen durch das so genannte ASAktivDepot als Basis und das PlusDepot als spekulative Ergänzung der Altersvorsorge vor.

Beim ihrem FörderDepot setzt die ADIG ganz auf das renditestarke Fondsprinzip: Dabei wird der Einzahlungsbetrag, der sich aus Ihrem Eigenbetrag und der staatlichen Förderung zusammensetzt, geteilt: Ein von der ADIG individuell nach der Laufzeit Ihres Vorsorgeplans ermittelter Teil davon fließt in eine Rentenfonds-Konstruktion, die auf Zero- oder Nullkupon-Bonds setzt. Da es sich dabei um abgezinste Anleihen handelt, die am Ende der Laufzeit zu 100% zurückgezahlt werden, kann auf diese Weise derjenige Betrag zum Rentenbeginn erreicht werden, dessen Rückzahlung Ihnen nach den Anforderungen der RiesterRente garantiert sein muss. Der übrige Teil fließt in einen von Ihnen gewählten ADIG-Fonds: entweder in die Aktienfonds Fondis oder Fondiropa oder in den aus Aktien und Renten ausgewogen zusammengesetzten Fondra.

Die Aufsplitterung des Förder-Depots soll gewährleisten, dass bei garantiertem Kapitalerhalt in der Regel der maximale Anteil Ihrer Vorsorgebeträge in renditestarke Anlagen investiert wird.

5 Jahre vor Rentenantritt wird Ihr im Aktienanteil erwirtschaftetes Geld in risikoärmere AS-Fonds beziehungsweise gemischte Fonds umgeschichtet. In den letzten 5 Jahren findet dabei 3mal ein Tausch statt, wobei die jeweiligen Rentenanteile der beiden Fonds kontinuierlich heraufgesetzt werden. Diese Strategie soll das von Ihnen in der langen vorheri gen Ansparphase aufgebaute Vermögen vor schlecht laufenden Aktienbörsen zum Ende der Einzahlphase sichern.

Beim Renteneintritt wird ein geringer Teil des auf diese Weise von Ihnen angesparten Kapitals in eine Versicherung einbezahlt, die Ihnen – wie vom Riester-Modell verlangt – eine lebenslange Rente garantiert. Der Rest des Geldes wird in einem sicherheitsorientiert gemanagten Fonds angelegt.

Ein darauf eingerichteter Entnahmeplan regelt die Auszahlung einer monatlichen Rente, die auf den 85. Geburtstag hin kalkuliert wird. Dann ist Ihr gesamtes angespartes Kapital zwar verbraucht, die monatliche Rente bleibt Ihnen aber bis zu Ihrem Lebensende in gleich bleibender Höhe erhalten. Sie fließt ab Ihrem 85. Lebensjahr jedoch aus der bei Renteneintritt abgeschlossenen Versicherung.

Beim ADIG Förder-Depot kombi wird Ihr Geld nach dem Muster eines Fondssparplans investiert, und zwar in einen Aktienfonds und in den Deckungsstock einer Versicherung. Dafür stehen 3 Investmentfonds zur Wahl: der ADIG Convest 21 VL, der GreatSelection 50 sowie der GreatSelection 100. Es ist gewährleistet, dass mindestens die Summe aller Einzahlungen zu Beginn der Auszahlphase zur Verfügung steht. Zum Renteneintritt wird Ihr Kapital vollständig in eine Rentenversicherung eingezahlt, aus der Ihnen eine monatliche Leibrente bis an das Lebensende zufließt.

Anbieter/Telefon/Internet Ausgabeaufschlag jährliche Verwaltungsgebühr Gebühr für Anbieterwechsel sonstige Kosten Aktienfondsanteil ADIG/069089462680/adig.de Aktienfonds 5%, Rentenfonds 3% Aktienfondsanteil 0,9%, Rentenfondsanteil 0,6% 50 Euro Depotgebühr 10 Euro jährlich, Fondswechsel 0,5% 80%

GBSchnellcheck: Das Kombiprodukt der ADIG, das in weiten Bereichen dem GBAltersvorsorgeKonzept (siehe Beitrag A 45 dieses GBSpezials) ähnelt, ist das bislang ausgefeilteste RiesterProdukt seiner Klasse. Der besondere Pfiff liegt in der Abdeckung der Mindestgarantiesumme über ein ZerobondDepot.

In einer Niedrigzinsphase wie derzeit erzielen Sie damit aber nur relativ geringe Renditen, sodass sich diese langfristige Absicherung in der jetzigen Situation als Renditenachteil erweist. In der Auszahlphase sind Sie durch die hier vorgenommene Konstruktion bei der ADIG vergleichsweise gut aufgehoben. Der wesentliche Mangel des Angebots ergibt sich vor allem aus der stark beschränkten Fondsauswahl, da die in Frage kommenden Fonds keineswegs zu den besten ihrer Klasse gehören.

Allianz-Altersvorsorge-Programm: Allround-Konzepte – auch auf Versicherungsbasis

Bei der Allianz wird zwischen 3 Grundprodukten unterschieden: der Allianz PrivatRente, FondsRente und Fondsvorsorge. Alle Varianten sollen die Kriterien der staatlichen Förderung erfüllen.

Bei der Allianz PrivatRente geht es um eine sicherheitsorientierte Altersvorsorge, die Ihnen eine lebenslange Rente und eine garantierte Mindestverzinsung verspricht.

Je nach Ihrer privaten Planung für Ihr Alter kann der Auszahlungsbeginn individuell festgelegt werden, und zwar frühestens auf einen Zeitraum ab Ihrem 60., spätestens ab dem 75. Geburtstag. Gegenüber dem vertraglich festgelegten Termin kann Ihr Rentenbeginn später noch um maximal 5 Jahre hinausgeschoben oder um maximal 5 Jahre vorgezogen werden.

Im Todesfall vor Rentenbeginn erfolgt die Rückzahlung des eingezahlten Kapitals ohne Fördermittel an die Hinterbliebenen. Beim Tod des Versicherten ab Rentenbeginn erfolgt die Zahlung der garantierten Rente bis zum Ablauf der vereinbarten Rentengarantiezeit an die Hinterbliebenen.

Die Allianz FondsRente basiert auf einer ertragsorientierten Rentenversicherung mit lebenslanger Rente und Nutzung der Chancen am Kapitalmarkt über die Teileinzahlung in ausgewählte Fonds der Allianz-Gruppe. Dafür stehen 3 je nach Risikobereitschaft und Laufzeit des Sparvertrags ausgerichtete Anlagestrategien und 8 Fonds zur Auswahl.

Bei der AllianzVorsorge geht es um die Kombination aus einem ertragsorientierten Fondssparplan mit garantiertem Kapitalerhalt Ihrer Beiträge und einem Auszahlplan ab Rentenbeginn.

GB-Schnellcheck: Auch das Allianz-Programm bietet Ihnen vielfältige Vorsorgevarianten und einen großen individuellen Entscheidungsspielraum. Wie gut Sie mit der einen oder anderen Variante fahren, hängt daher auch von Ihnen selbst ab.

Checkliste: Auf diese Kriterien sollten Sie bei Ihrer Auswahl achten

  • Hat das Ihnen vorliegende Angebot bereits eine Zertifizierung erhalten? – Schließen Sie keinen Sparvertrag ab, bei dem Ihnen dies nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, wenn Sie an der staatlichen Förderung interessiert sind!

  • Greift das RiesterProdukt in dem Teil, der in renditestarke Investmentfonds investiert werden soll, auf eine genügend breite Fondspalette zurück? – Bevorzugen Sie unter sonst gleichen Bedingungen solche Produkte, die in mindestens 5 bis 6 Fonds investieren können, von denen wenigstens die Hälfte auf eine langjährige Spitzenperformance zurückblickt.

  • Hat das für die Steuerung der Produkte zuständige Management in der Vergangenheit bewiesen, dass es die Entwicklung an den Aktien und Rentenmärkten richtig einschätzen kann? – Nur in einem solchen Fall können Sie darauf hoffen, dass die bei vielen Angeboten vorgesehene Anpassung der Zusammensetzung Ihres Vorsorgedepots an die Entwicklung der Aktien und Rentenmärkte gelingt und Ihnen zu optimalen Renditen verhilft. Orientieren Sie sich dabei auch an der Einschätzung der jeweiligen Gesellschaften, wie sie sich aus den einschlägigen Fachpublikationen – beispielsweise auch dem GB-Fonds-Report – ergeben.

  • Sind die wegen der Riesterförderung notwendigen Garantieleistungen für Sie mit zu hohen Kosten oder erheblichen Renditenachteilen verbunden? Bevorzugen Sie solche Lösungen, die Ihnen möglichst in separaten Verträgen oder durch eine klare Aufsplitterung der Sparleistungen einerseits eine volle Abschöpfung der Riesterförderung ermöglichen, andererseits aber auch eine volle Teilhabe an den langfristig hohen Renditechancen am Aktienmarkt gewährleisten.

  • Wie hoch sind die Gesamtkosten des einen Vorsorgeprodukts im Vergleich zu einem anderen? – Greifen Sie nur auf solche Angebote zurück, bei denen höhere Kosten auch durch eine höhere Leistung gerechtfertigt sind.

28. Dezember 2001

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.