MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Was tun bei dem Verlust von EC- oder Kreditkarte?

Beim Einkaufen stellt Herr Lohse fest, dass seine EC-Karte nicht mehr da ist. Der Moment ist ein Schock, seine Gedanken rasen und er fragt sich wann und wo er die Karte zuletzt hatte und wie der Verlust passiert sein könnte.

Dabei ist es ganz wichtig, dass er schnell handelt und die Karte sofort sperren lässt. Schließlich können Unbefugte mit einer EC-Karte im Geschäft mit gefälschter Unterschrift bezahlen oder im Internet einkaufen. Auch bei einem Kreditkartenverlust besteht die Gefahr, dass Fremde die Karte zum Einkaufen im Netz benutzen – die Schäden können hoch sein.

Sofortige Kartensperrung veranlassen

Herr Lohse sollte die verlorene Karte zunächst umgehend sperren. Noch bevor zuvor besuchte Plätze aufgesucht oder Straßen abgesucht werden, sollte er seine Karte unter der Telefonnummer 116 116 sperren lassen.

Über diese zentrale Sperrhotline können alle in Deutschland registrierten EC- und Kreditkarten – ganz gleich welche Karte von welcher Bank – gesperrt werden. Unbefugte können mit dieser Karte dann keine Zahlungen oder Abhebungen mehr tätigen.  Aus Deutschland ist der Anruf kostenlos, aus dem Ausland muss die 0049 vorgewählt werden und kostet eine geringe Gebühr.

Eine neue Karte beantragen

Nachdem die Karte gesperrt wurde, sollte Herr Lohse auf jeden Fall noch einmal gründlich suchen. Immer wieder kommt es vor, dass Karten nur verlegt wurden und relativ schnell wieder auftauchen. Eine Sperrung kann dann rückgängig gemacht werden, was in der Regel kostenfrei ist.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Falls Herr Lohse seine EC-Karte nicht wieder findet, ist der Gang zur Bank (oder das Telefonat mit der Bank) unumgänglich. Dort kann er eine neue Karte beantragen, die per Post nach ein paar Tagen zugestellt wird. Diese neue Karte kostet meist eine geringe Gebühr.

Verlust der Polizei melden

Für eine gesperrte EC-Karte gilt, dass mit ihr zwar nicht mehr an Geldautomaten abgehoben oder mit PIN bezahlt werden kann – das Lastschriftverfahren mit Unterschrift ist aber nach wie vor möglich. Um sich im Falle eines Betrugs davor zu schützen, trotzdem für entstandene Schäden aufkommen zu müssen, hilft nur die offizielle Meldung des Verlusts bei der Polizei.

Eine Kopie der Anzeige sollte Herr Lohse an die Bank weiterreichen, um im Schadensfall die Verlustmeldung nachweisen zu können. Falls es tatsächlich zu einem Betrugsfall kommt, kann die Lastschrift zurückgegeben werden und auf die polizeiliche Meldung verwiesen werden.

Höhere Schadensbeteiligung bei Verletzung der Sorgfaltspflicht

Falls mit Herrn Lohses Karte nach der Sperrung Einkäufe getätigt wurden, kommt meistens die Bank für die Erstattung des Schadens auf, da Schäden nach Sperrung nicht mehr zu Lasten des Karteninhabers gehen. Wenn es aber in dem Zeitraum zwischen Verlust und Sperrung zu Käufen kommt, ist der Fall strittig.

Manchmal wird der Karteninhaber dann an den Kosten beteiligt (150 Euro laut EU-Richtlinie), viele Banken sehen davon aber ab. Hat Herr Lohse allerdings Karte und PIN gemeinsam aufbewahrt,  dann hat er seine Sorgfaltspflicht verletzt und muss mit einer höheren Schadensbeteiligung rechnen.

So gehen Sie nach einem Kartenverlust vor:

  • Sperren unter der Rufnummer (0049) 116 116
  • Erneut nach der verlorenen Karte suchen
  • Verlust bei der Polizei anzeigen
  • Kopie der Anzeige an die Bank weiterreichen
  • Neue Karte beantragen

Wer seine Kredit- oder EC-Karte verliert, sollte schnell handeln und die Karte sperren lassen. Eine Anzeige bei der Polizei schützt davor, eventuell entstandene Schäden aus eigener Tasche zahlen zu müssen. Taucht die Karte nicht wieder auf, muss eine neue beantragt werden.

11. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.