MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Welche Vorteile bieten Wandelanleihen?

Privatanleger sind stets auf der Suche nach einer möglichst sicheren Anlage, die gleichzeitig aber auch hohe Renditen bringen soll – die „eierlegende Wollmilchsau“ sozusagen. Nur wenige Geldanlagen vereinen Sicherheit und ansehnliche Rendite tatsächlich in einem Produkt. Eine der wenigen Ausnahmen ist für manche die Wandelanleihe, die interessante Vorteile bietet.

Was sind Wandelanleihen?

Wandelanleihen sind auch unter dem Begriff Wandelobligationen bekannt. Die Wandelanleihe kombiniert die Merkmale klassischer Unternehmensanleihen mit einem Wandlungsrecht.

Der Inhaber einer Wandelanleihe hat ein Recht auf die vollständige Rückzahlung des investierten Kapitals am Laufzeitende. In der Regel ist die Wandelanleihe mit einem Zinskupon ausgestattet, wodurch der Anleger auch ein Recht auf regelmäßige Zinszahlungen hat. Darüber hinaus kommt ein Wandlungsrecht dazu.

Durch das Wandlungsrecht hat man als Anleger die Option, im Rahmen der Wandlungsfrist (Umtauschfrist) zu vorher festgelegten Konditionen seine Anleihe in Aktien einzutauschen. Durch diesen Schritt wird der Anleihebesitzer (Gläubiger) zum Aktionär.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Wandlungsrecht ist ein Recht, aber keine Wandlungspflicht. Der Anleger kann also seine Option wahrnehmen und die Anleihe in Aktien des Emittenten tauschen, muss dies aber nicht tun. Eine Ausnahme bilden Pflicht-Wandelanleihen. Hier wird die Anleihe – spätestens am Laufzeitende – in jedem Fall in Aktien gewandelt.

Wandelanleihe: Vorteile für Privatanleger

Wandelanleihen bieten einige Vorteile. Ihr Wert setzt sich aus einem Zins- und Aktienanteil zusammen. Steigt also der Aktienkurs des Unternehmens, kann der Anleihebesitzer sein Wandlungsrecht ausüben und später die Aktien verkaufen. Damit partizipiert der Investor auch an Kurssteigerungen.

Tendiert die Aktie seitwärts oder entstehen sogar Kursverluste, verzichtet der Anleger auf die Ausübung seiner Option und streicht lediglich die vereinbarte Verzinsung samt investiertem Kapital ein. Damit bietet der Anleiheanteil eine gewisse Sicherheit, da ein Rückzahlungsanspruch zum Nennwert besteht.

Geht das Unternehmen bzw. der Emittent der Anleihe in Konkurs, stehen Anleihebesitzer dennoch etwas besser da als gewöhnliche Aktionäre. Der Grund: Anleihegläubiger werden bei einer Pleite bevorzugt behandelt.

Nachteile von Wandelanleihen

Wandelanleihen bieten jedoch auch einige Nachteile. Durch die Chance, an Kursanstiegen partizipieren zu können, liegt der Zinskupon der Wandelanleihen meist unter dem Niveau gewöhnlicher Anleihen.

Darüber hinaus trägt der Anleger bei einer Wandelanleihe ein gewisses Bonitätsrisiko. Das heißt, wenn der Emittent einer Anleihe insolvent ist, werden erst gesicherte Forderungen von Banken und anderen Gläubigern bedient.

Zudem muss der Besitzer einer Wandelanleihe mit negativen Folgen bei einer Kapitalerhöhung rechnen, wenn in den Anleihebedingungen nicht eine sogenannte Verwässerungsschutzklausel vereinbart wurde.

Was sollten Privatanleger beachten?

Wandelanleihen bieten interessante Vorteile, jedoch sollten Anleger einige Dinge berücksichtigen. So sollte der Anleger auf ein gewisses Niveau bei der Bonität achten. Auch sollte beim Wandelanleihekauf der Aktienkurs nicht zu nah am oder über dem Wandlungspreis liegen, sonst wird es zu teuer.

16. Dezember 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands