MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Welche Vorteile der Wechsel in die Private Krankenversicherung bringt

Nach einem Standardmuster lässt sich die Frage nach dem Sinn eines Wechsels in die Private Krankenversicherung gar nicht beantworten, dafür sind Ansprüche der Versicherten und die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern der Privaten Krankenversicherung zu umfangreich und unterschiedlich.

Gut aufgehoben sind insbesondere Versicherte, die Anhänger alternativer Methoden bei der Krankheitsbehandlung sind. In der gesetzlichen Krankenversicherung mussten sie dafür deutliche Zusatzausgaben übernehmen, da die GKV in solchen Fällen erst ganz allmählich ihre Produktpalette erweitert.

Bislang überzeugte bei der Homöopathie eher die Private Krankenversicherung, weshalb auch so viele Bürger alljährlich den Stichtag für den längst überfälligen Stichtag nutzen, um endlich in die Private Krankenversicherung einzutreten.

Regierung empfiehlt Bürgern zusätzliche Absicherung

Dem Staat ist das nur Recht, empfiehlt die Bundesregierung doch schon seit einiger Zeit den Wechsel in die Private Krankenversicherung, die Bürger sollen selbst mehr Verantwortung für ihre gesundheitliche und soziale Absicherung übernehmen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aus diesem Grund bemüht sich die Politik, den Wettbewerb zwischen den einzelnen Privaten Krankenversicherungen anzuheizen, so dass Versicherte möglichst viel Service für möglich niedrige Tarife erzielen können.

Augen auf bei der Auswahl der Police

Aber selbst wenn der Staat sich noch so bemüht, die Verbraucher müssen sich einige Arbeit abringen, um auch wirklich die beste Versicherung für ihren Anspruch zu finden.

Sich falsch zu entscheiden, bedeutet im schlimmsten Falle, nach dem Wechsel in die Private Krankenversicherung für ein Jahr bis zur nächsten Wechselmöglichkeit hohe Tarife zahlen zu müssen und dabei noch Extras selbst tragen zu müssen, nur weil man sich nicht richtig die Bedingungen der Gesellschaft durchgelesen hat.

Große Auswahl

Vielleicht ist es gerade die enorme Auswahl, durch die es so schwer wird, einzuschränken, welche Anbieter mögliche Partner die eigene Gesundheit betreffend sein können.

Der Wechsel in die Private Krankenversicherung ist ein so wichtiger Schritt, dass es sich lohnt, darauf eine ganze Menge Zeit zu verwenden, nicht zu verschwenden. Das Studieren der Angebotsbroschüren offenbart recht schnell, welche Anbieter nicht in Frage kommen.

Die Überlegung, welche besonderen Kostenübernahmen man unbedingt eingeschlossen wissen will, lässt die Gruppe der relevanten Privaten Krankenversicherungen weiter schrumpfen.

Zusatzversicherungen bieten sich als kombinierte Lösung an

Der Bereich der zahnmedizinischen Eingriffe ist wohl der kostenintensivste, deshalb lohnt es sich fast für jeden Versicherten, auf diesem Sektor Zusatzversicherung beim Wechsel in die Private Krankenversicherung abzuschließen, um die eigenen Zuzahlungen so weit wie nur irgend machbar zu senken.

Inwiefern Methoden wie Akupunktur, Hypnose-Therapie oder sonstige Alternativmedizin über die Private Krankenversicherung beim Wechsel getragen werden soll, muss man sich gut überlegen. Die Frage, die man sich stellen muss, ist nicht die danach, was möglich ist.

Wichtiger ist, was ich als Versicherungskunde wirklich auch nutzen möchte. Hat man hierauf eine Antwort gefunden, ist der Wechsel in die Private Krankenversicherung nur noch Formsache.

15. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Annette Bauer
Von: Annette Bauer.