MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wertpapierdepot: Vergleich lohnt sich für Sie

Bei der Auswahl Ihres Wertpapierdepots gibt es einiges zu beachten.

Wozu ein Wertpapierdepot-Vergleich?

Wenn man als Bankkunde mit Geldanlagen handeln will, die an die Börse gebunden sind, benötigt man ein entsprechendes Depotkonto.

Anleger bekommen mit einem solchen Konto sehr verschiedene Möglichkeiten.

So können sie es nutzen, wenn sie Wertpapiere ordern möchten oder wenn sie bereits vorhandene wieder verkaufen wollen.

Heute gibt es zahlreiche Finanzunternehmen, die für Anleger ein Wertpapierdepot anbieten.

Unterschiede zwischen den Angeboten lassen sich sowohl beim Blick auf das Handling als auch auf die Kosten erkennen.

Sowohl Anfänger als auch erfahrene Anleger sollten im Voraus einen Wertpapierdepot-Vergleich durchführen, da sie nur durch diesen die unterschiedlichen Merkmale erkennen lassen.

Anfänger können sich durch einen solchen Vergleich einen guten Überblick über den Markt verschaffen.

Erfahrene Anleger können dafür eher auf die verschiedenen Feinheiten eingehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wertpapierdepot: Unterschiedliche Kosten und Konditionen

Welche Möglichkeiten gibt es, um ein Wertpapierdepot zu eröffnen?

Da ist zunächst einmal die Hausbank, diese wird sicher Ihr Depot führen. Jedoch kann es sein, dass dafür hohe Kosten fällig werden.

Oftmals werden sowohl Jahresgebühren als auch Transaktionsgebühren verlangt.

Jedoch hat man den Vorteil, dass einem ein Berater zur Verfügung steht, der sie unabhängig berät.

Daher lohnt es sich, sich auch einmal bei anderen Anbietern vor Ort umzuschauen.

Im Internet gibt es viele Onlinebroker, die natürlich auch ein Depot zur Verfügung stellen, dies ist oft kostenfrei, bzw. es fallen nur geringe Transaktionsgebühren an.

Besonders interessant sind diese Unterschiede für Personen, die regelmäßig mit Wertpapieren handeln.

Bei diesen können sich die Differenzen in den Ordergebühren dann schnell auf drei- bis vierstellige Eurobeträge belaufen.

Für Personen, die nur mit relativ geringen Ordervolumen handeln, wie es viele Privatanleger tun, sind die Unterschiede zwar nicht ganz so gravierend.

Aber auch hier lässt sich durch die Wahl des richtigen Onlinebrokers eine ganze Menge Geld sparen.

Wertpapierdepot: Auch die Randbedingungen sind interessant

Im Internet finden sich viele Portale, bei denen man die Anbieter im Wertpapierdepot-Vergleich untersuchen kann.

Dabei sollte man zwar das erste Augenmerk auf die Kosten richten, aber auch die Randbedingungen sind interessant.

Wie kann ich handeln, ist es sehr aufwändig, wenn ich Aktien kaufen oder verkaufen will, bin ich an feste Tageszeiten gebunden und wie schnell wird meine Order ausgeführt?

Durch die unterschiedlichen Modelle ist es möglich, dass die Konten verschiedene Merkmale bei der Funktionsweise aufweisen.

Aus diesem Grund sollten Anleger, bevor sie ein solches Konto eröffnen, die Demo-Version des Anbieters in Anspruch nehmen.

Durch diese können sie sich bereits im Voraus einen Überblick über die Funktionsweise verschaffen.

All diese Dinge können für einenerfolgreichen Wertpapier-Handel wichtig sein.

Mehr dazu: Ist ein Wertpapierdeot durch gesetzliche Einlagensicherung geschützt?

26. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.