MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Wohnungsübergabe: Vermieter muss Mängel erkennen

Defekte oder abgenutzte Parkettböden, übermäßig viele Bohrlöcher in Fliesen oder ein Riss in der Fensterscheibe:

Die Frage, ob solche oder vergleichbare Mängel bereits vor dem Einzug Ihres Mieters vorhanden waren oder während der Mietzeit entstanden sind, spielt für Sie als Vermieter eine wesentliche Rolle.

Für Sie als Vermieter ist es sowohl zu Beginn eines Mietverhältnisses als auch bei dessen Beendigung wichtig, den Zustand der Wohnung zu kennen.

Nur so können Sie sich gegen unnötige Kosten absichern.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Beginn des Mietverhältnisses

Beim Einzug Ihres neuen Mieters müssen Sie wissen, welche Mängel in der Wohnung vorhanden waren. Wegen Mängeln, die bereits zu Beginn des Mietverhältnisses vorhanden waren, kann Ihr Mieter während der Mietzeit nämlich grundsätzlich keine Mietminderung vornehmen.

Das gilt zumindest für solche Mängel, die ihm bei Einzug bekannt waren. Entstehen Mängel dagegen erst während der Dauer des Mietverhältnisses, ist Ihr Mieter unter Umständen zur Mietminderung berechtigt.

Ende des Mietverhältnisses

Auch bei Beendigung des Mietverhältnisses ist es wichtig für Sie, den Zustand der Wohnung zu überprüfen. Zum Ende eines Mietverhältnisses muss Ihr Mieter Ihnen die Wohnung nämlich in vertragsgemäßem Zustand zurückgeben.

Neben der Rückgabe der Mietsache in geräumtem Zustand gehört hierzu auch die Beseitigung etwaiger Schäden und bei entsprechender vertraglicher Vereinbarung auch die Durchführung der sogenannten Schönheitsreparaturen.

Schönheitsreparaturen überprüfen

Das heißt, Sie müssen nicht nur wissen, ob Ihr Mieter Schäden verursacht hat, die er beseitigen muss, sondern auch, ob er die Schönheitsreparaturen ordnungsgemäß durchgeführt hat bzw. wann die letzten Schönheitsreparaturen stattgefunden haben.

Letztere Information benötigen Sie zur Errechnung einer quotenmäßigen Beteiligung Ihres Mieters an den Schönheitsreparaturen, sofern Ihr Mietvertrag dies vorsieht.

In der Regel wissen Sie aber zum entscheidenden Zeitpunkt nicht mehr, welche Mängel beim Einzug Ihres Mieters vorhanden waren oder wie genau der Zustand bei der Übergabe der Wohnung an Sie war. Selbst dann, wenn Sie es noch genau wissen, haben Sie schlechte Karten, denn Ihr Mieter wird das für ihn günstige Gegenteil behaupten.

Lediglich aus Ihrer Erinnerung heraus werden Sie seine Aussage im Zweifel nicht entkräften können. Daher ist es für Sie von wesentlicher Bedeutung, den Zustand der Wohnung sowohl bei Ihrer Übergabe an den Mieter als auch bei dessen (Rück-)Übergabe an Sie nicht nur zu erfahren, sondern auch schriftlich festzuhalten.

Fertigen Sie ein Wohnungsübergabeprotokoll an

Für diese Dokumentation sollten Sie unbedingt ein Wohnungsübergabeprotokoll nutzen, das übrigens häufig auch als Abnahmeprotokoll bezeichnet wird. Beide Begriffe meinen nichts anderes als eine von Mieter und Vermieter anlässlich der Übergabe der Wohnung bei Ein- oder Auszug unterschriebene Beschreibung des Wohnungszustands.

Ein sinnvoll eingesetztes Übergabeprotokoll ist für Sie eine ausgezeichnete Hilfe, um frühzeitig Missverständnisse zu vermeiden und Streitigkeiten mit dem Mieter während oder bei Beendigung des Mietverhältnisses zumindest auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

6. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.