MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Xetra Gold: Kaufen Sie nicht!

Hintergrund der Bankenpläne ist das Fehlen von Bestandsprovisionen.

Die gibt es nicht für „Zertifikate“ wie Xetra Gold (das trotzdem mit Gold hinterlegt ist).

Das aber bedeutet, dass Sie zahlen müssten. Daher: Xetra Gold kaufen? Nein.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Xetra Gold: Bestandsprovision gibt es nicht

Wir sind dagegen. Denn spätestens dann bildet das Papier den Preis des Goldes nicht mehr korrekt ab – Sie verlieren einen Teil.

Alternative: andere Investition oder andere Bank

Noch sind diese Pläne nicht Realität. Sie haben weiterhin die Wahl, Sie können ganz anders investieren.

So etwa in den Schweizer goldhinterlegten Fonds der Zürcher Kantonalbank. Hier ist anders als beim XetraGold das gesamte Vermögen und nicht nur ein hoher Prozentsatz mit Gold hinterlegt.

Oder Sie wechseln die Bank.

Eein Bankwechsel ist die einfachste Lösung. Nicht alle Banken auf einmal werden eine Gebühr erheben.

Vor allem ist die Gebühr bei Hausbanken sinnlos – wenn die an sich bereits keine kostenfreien Depots führen.

Achten Sie auf Extragebühren

Pflegen Sie dort Ihre Geldanlagen, achten Sie darauf, dass dort nicht Extragebühren erhoben werden, wenn die Direktanlagebanken damit anfangen.

23. Dezember 2010

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.