MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Zertifikate finden: Die Auswahl ist groß

Wie und wo man Zertifikate finden, kaufen und handeln kann, ist eine Frage, die sich viele Anleger zu Recht stellen. Denn die Auswahl und die Möglichkeiten sind groß.

Das liegt daran, dass es mehrere Arten von Zertifikaten auf dem Markt gibt. Zu den bekanntesten gehören Hebelzertifikate, Indexzertifikate, Discount-Zertifikate, Bonuszertifikate, Garantiezertifikate, Sprint-, Basket- und Outperformance-Zertifikate.

Doch die Mühe, sich durch alle Angebote zu arbeiten, lohnt sich meist für Anleger: Denn für fast alle Möglichkeiten und Risikobereitschaften gibt es ein maßgeschneidertes Zertifikat.

Wichtige Informationen über Zertifikate

Grundsätzlich sind Zertifikate derivative Wertpapiere. Ihr Kurs wird aus anderen Vermögenswerten, den sogenannten Basiswerten, abgeleitet.

Zertifikate stellen Schuldverschreibungen des Herausgebers dar. Im Gegensatz zu Aktien beinhalten diese allerdings kein Miteigentum am Unternehmen.

Mehr zum Thema: Zertifikate: Definition und Hintergründe

Der Basiswert, auf den sich ein Zertifikat bezieht, kann ein Börsenindex, eine Aktie, eine Anleihe oder auch ein Rohstoff sein.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Besitzer eines Zertifikats nimmt also an der Wertentwicklung eines Anlageobjekts teil. Dafür wird ihm zum Fälligkeitstag ein Betrag ausgezahlt.

Die enge Kopplung an einen bestimmten Basiswert ermöglicht Anlegern beispielsweise auch den vorübergehenden Tausch einer Aktienposition gegen ein Zertifikat auf dieselbe Aktie. Damit können in wechselnden Marktphasen die verschiedenen Zertifikat-Typen genutzt werden, ohne die Grundausrichtung des Depots zu ändern.

Anleger verwirrt es sehr oft, dass unter dem Begriff „Zertifikat“ sehr unterschiedliche Produkte zusammengefasst werden.

Wichtig ist zu wissen, dass mit einem Zertifikat sowohl ein Investmentprodukt mit geringem Risiko als auch ein hochriskantes Spekulationsinstrument, wie es zum Beispiel Turbo-Zertifikate sind, gemeint sein kann.

Mehr zum Thema: Optionen und Zertifikate – Ein Vergleich

Anleger sollten sehr genau darauf achten, welche Art von Zertifikaten ihnen angeboten werden und inwieweit sie das Risiko tragen können. Denn besonders offensive Hebelprodukte können Totalverluste nach sich ziehen und unter Umständen sehr gefährlich werden.

Mehr zum Thema: Das Börsen-ABC: Zertifikate (Video)

Die richtigen Zertifikate finden

Das passende Zertifikat zu finden, kann für Anleger sehr mühselig sein. Zunächst sollte man sich entscheiden, ob man die Zertifikate an der Börse oder im außerbörslichen Handel über einen Broker handeln will.

An den Börsen Euwax in Stuttgart und der Scoach in Frankfurt werden vor allem strukturierte Produkte angeboten.

Mehr zum Thema: Zertifikate an der Börse – Definition und Risiken

Die Produktart, für die sich ein Anleger interessiert, ist wichtig für die Suche. Am einfachsten ist es, sich die Art des Zertifikates je nach Bedürfnissen auszuwählen und dann gezielt nach diesen Zertifikaten zu suchen.

Beispielsweise findet man auf unzähligen Online-Finanzplattformen eine Übersicht über alle Basiswerte, für die Discount-Zertifikate existieren.

Um das richtige Zertifikat zu finden, muss der Anleger nun den Basiswert auswählen und die gewünschte Laufzeit angeben.

Ebenso ist die Frage nach dem Potential und der Rendite des Zertifikates für die Wahl entscheidend.

Am besten lassen sich Zertifikate finden, indem man als Anleger auf den Internetseiten der verschiedenen Anbieter Filter benutzt und Auswahlkriterien angibt. Dazu sollte man sich natürlich darüber im Klaren sein, welchen Typ von Zertifikaten man ungefähr handeln möchte.

Eine Suche ins Blaue wird für die meisten Anleger sehr unübersichtlich und langwierig sein. Anleger, die noch nicht über das Anfängerstadium hinausgewachsen sind, sollten zunächst mehr Erfahrung und Informationen sammeln, bevor sie beginnen, mit Zertifikaten zu handeln.

4. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.