MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Zertifizierung nach der DIN-Norm für Immobilienmakler

Die DIN EN 15733 ist die Norm für die Dienstleistungen von Immobilienmaklern. Diese Norm definiert die Anforderungen an Immobilienmakler gegenüber Kunden. So werden Qualitätsmaßstäbe gesetzt, an die sich alle Immobilienmakler halten können.

In den kommenden Tagen stelle ich Ihnen die wichtigsten Regeln aus der DIN EN 15733 vor*.

Warum eine DIN Norm für Immobilienmakler?

Ausgangspunkt ist die Überlegung, dass Verbraucher und Kunden von Immobilienmaklern eine Leitlinie haben sollen, an der sie sich orientieren können, wenn es um die Erbringung von Dienstleistungen geht.

Was darf der Kunde vom Makler erwarten? Welche Informationen muss der Immobilienmakler weitergeben? Worüber ist dieser gehalten, den Kunden aufzuklären?

Welche ethischen Standards müssen Immobilienmakler erfüllen und wie kann ein Kunde die Einhaltung dieser Regeln durchsetzen?

Auf diese Fragen hat die DIN EN 15733 Antworten parat.

Zertifizierung von Immobilienmaklern

Damit gegenüber Verbrauchern auch dokumentiert werden kann, welche Immobilienmakler sich den Regeln der DIN EN 15733 unterwerfen, gibt es die Zertifizierung.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Einzige Stelle für die Zertifizierung nach der DIN EN 15733 ist die DIA Consulting AG in Freiburg, eine Gesellschaft aus dem Umfeld der Deutschen Immobilien Akademie an der Universität Freiburg.

Die Zertifizierung ist eine unabhängige und neutrale Überprüfung der Immobilienfirmen.

Was wird zertifiziert? Welchen Regeln unterwerfen sich Immobilienmakler, die nach den DIN EN 15733 arbeiten?

Europaweit gültige Norm

Die Norm wurde europaweit einheitlich gestaltet. Sie trägt die Bezeichnung DIN EN 15733. Das „EN“ steht dabei für „Europäische Norm“. Die Norm gilt in 31 europäischen Ländern. Im besten Sinn wird damit grenzüberschreitenden Geschäftsverkehr im Immobiliensektor ermöglicht.

In Deutschland ist die Norm vom DIN-Institut veröffentlicht worden und steht damit bei der Weiterentwicklung unter der strengen Überwachung dieser anerkannten Institution.

Diese ist seit April 2010 und damit seit ca. drei Jahren in Kraft. Schritt für Schritt wird die Norm in der Öffentlichkeit bekannt. Es sind vor allem die zertifizierten Immobilienmakler, die ihrem Siegel der Zertifizierung die Norm bekannt machen.

Damit heben die Immobilienmakler beim Verbraucher und Kunden die Messlatte für die Dienstleistung der Immobilienmakler an.

Standard für alle Immobilienmakler

Die EN 15733 sollte zum Standard für alle Immobilienmakler in Deutschland werden.

Haben Sie schon an die Zertifizierung nach der DIN EN 15733 für Ihr Büro gedacht?

Auch für Ihre Immobilienfirma kommt die Zertifizierung nach der DIN EN 15733 in Betracht. Auch Sie können diesen europaweiten Standard für die Dienstleistungen, die Sie mit Ihrem Büro in der Immobilienvermittlung erbringen, anwenden.

Ich kann allen Immobilienfirmen nur empfehlen, sich mit der DIN EN 15733 auseinanderzusetzen und die Zertifizierung nach dieser Norm für ihren Maklerbetrieb zu prüfen.

Es ist das Erkennungszeichen der Immobilienmakler, die die Standards der DIN einhalten und bereit sind, das regelmäßig überprüfen zu lassen.

Ich halte die Anwendung der DIN EN 15733 im Maklerbüro für eine vertrauensbildende Maßnahme gegenüber jedem Interessenten und Kunden.

Den ersten Beitrag zur Serie „DIN EN 15733 – Die europäische Dienstleistungsnorm“ können Sie unter dem folgenden Link abrufen.

Teil 1: Eine Norm für Dienstleistungen

23. Juli 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.