MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Zinseszins – seine Magie bei der Geldanlage nutzen

Sicherlich ist Ihnen der Spruch „Der frühe Vogel fängt den Wurm.“ bekannt.

Er lässt sich auf viele Bereiche anwenden.

Angler schwören beispielsweise darauf, dass die Fische in den frühen Morgenstunden besser anbeißen. Und auch bei der Geldanlage lohnt es sich, daran zu denken.

Geldanlage: Früh anfangen zahlt sich für Sie aus

Denn je früher Sie mit Ihrem Vermögensaufbau bzw. Ihrer privaten Altersvorsorge beginnen, desto mehr Kapital können Sie ansparen.

Und bei der Vermehrung des angesparten Kapitals hilft Ihnen der Zinseszins-Effekt.

Auch hier gilt: Seine Wirkung ist umso besser, je mehr Zeit Sie Ihrem Geld geben. Bei Laufzeiten von mehreren Jahrzehnten vollbringt der Zinseszins so wahre Wunderdinge.

Das macht es gerade bei langfristigen Sparzielen lohnenswert, beispielsweise bei Ihrer Altersvorsorge oder einem Geldgeschenk zur Geburt Ihres Kindes bzw. Enkelkindes.

Letzteres wird z. B. erst bei Volljährigkeit ausgezahlt und hat bis dahin viel Zeit, sich zu vermehren.

Zinseszins-Effekt zeigt bei langem Zeitraum Wirkung

Wenn Sie beispielsweise gleich bei Geburt Ihres Kindes oder Enkelkindes 10.000 € in einen Aktienfonds anlegen, sind es nach 18 Jahren bei einer unterstellten Rendite von 8% pro Jahr (dies entspricht der durchschnittlichen Jahresrendite von deutschen Aktien in den vergangenen Jahrzehnten) stolze 39.960 €.

Das reicht trotz der Inflation locker für den Führerschein und das erste Auto.

Angenehmer Nebeneffekt einer so langen Anlagedauer: Einen Crash am Aktienmarkt brauchen Sie nicht zu fürchten. Schließlich bleibt genügend Zeit für die Aktienmärkte, sich wieder zu erholen.

Und wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie das Geld in den letzten Jahren der Sparphase in risikoärmere Anlagen umschichten.

Die folgende Tabelle verdeutlicht Ihnen, wie der Zinseszins-Effekt für Sie arbeitet. Die Zahl ist jeweils das Endergebnis von 1.000 € Einmalanlage bei verschiedenen Laufzeiten und Renditen.

Zinseszinseffekt

Sie sehen: Schon bei einer (niedrigen) Rendite von 3% haben Sie nach 30 Jahren fast das 2 1/2-fache (2.427 €) Ihres eingesetztes Kapital wieder raus.

Bei höheren Renditen steigt das Ergebnis beträchtlich. So sind es bei einer doppelt so hohen Rendite (6%) schon 5.743 € und bei der 3-fachen Rendite (9%) sogar 13.268 €.

Dank des Zinseszins-Effekts entspricht das Ergebnis bei 9% bei 3-facher Rendite nicht dem 3-fachen des Ergebnisses von 3%, sondern dem 4 1/2-fachen.

Mit kleinen regelmäßigen Beträgen können Sie dank Zinseszins viel erreichen

Sie haben keine großen Beträge übrig, um sie in die Vermögensbildung zu investieren? – Kein Problem! Es geht auch mit kleinen Beträgen – wenn Sie regelmäßig sparen.

Wenn Sie jeden Monat 100 € beiseitelegen, kann daraus im Laufe der Zeit ein 6-stelliger Betrag werden.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, welche Endsumme ein Sparbetrag von 100 € pro Monat bei verschiedenen Laufzeiten und Renditen einbringt:

Sparbetrag

Machen Sie den Zinseszins zu Ihrem Verbündeten bei der Geldanlage!

Sie sehen: Außer jeder Menge Zeit braucht es nicht viel, um ein hübsches Sümmchen anzusparen.

Sie müssen sich lediglich dazu durchzuringen, damit anzufangen. Den Rest erledigt der Zinseszins für Sie…

11. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.