MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Zulässige und unzulässige Klauseln im Maklervertrag beachten

Bei der Vertragsgestaltung dürfen Sie als Auftraggeber zu Ihren Gunsten berücksichtigen, dass durch die Rechtsprechung nahezu sämtliche vorformulierte Klauseln, die aus der Sicht eines Maklers in Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Formularverträgen wünschenswert sind, für unwirksam erklärt wurden.

Beachten Sie aber, dass die nachfolgend aufgeführten Beispiele nur dann unwirksam sind, wenn der Makler Ihnen eine solche Klausel vorformuliert vorgelegt hat und zu weiteren Verhandlungen über den Inhalt des Vertrags nicht bereit war.

Unzulässige Klauseln:

  • Begründung eines erfolgsunabhängigen Provisionsanspruchs;
  • Fälligkeit der Provision auch bei Abschluss eines unwirksamen Kaufvertrags;
  • Provisionspflicht bei Erwerb in einer Zwangsversteigerung;
  • Provisionspflicht, auch wenn die Immobilie unabhängig von der Maklerleistung bekannt war (Vorkenntnisklausel);
  • Provisionspflicht für den Fall des Abschlusses eines Vorvertrages oder der Einräumung eines Vorkaufrechts;
  • Provisionspflicht trotz fehlender Identität von beabsichtigtem und geschlossenem Hauptvertrag;
  • Verpflichtung des Auftraggebers, Interessenten an den Makler zu verweisen (Verweisungsklausel);
  • Verpflichtung des Auftraggebers, den Makler zu einem selbst angebahnten Vertragsschluss hinzuzuziehen (Hinzuziehungsklausel);
  • Ausschluss einer Eigenverkaufsbefugnis des Auftraggebers bzw. Provisionspflicht für den Fall eines Eigenverkaufs;
  • Vertragsstrafe bei Aufgabe der Verkaufsabsicht;
  • Vereinbarung von Provisionsvorschüssen.

Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Zulässige Klauseln im Maklervertrag:

  • Gestattung einer Tätigkeit auch für den anderen Vertragspartner (Doppeltätigkeit);
  • Laufzeit eines Alleinauftrags von bis zu 6 Monaten;
  • Begrenzung der Haftung des Maklers auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten;
  • Erfolgsunabhängiger Aufwendungsersatz ist in engen Grenzen zulässig. Es muss aber auf den tatsächlich entstandenen Aufwand abgestellt werden und eine Höchstbegrenzung vereinbart werden.

Muster: Makleralleinauftrag über den Verkauf einer Immobilie

zwischen

Herrn/Frau …………………… – Auftraggeber-   und

Herrn/Frau …………………… – Makler-

  1. Der Auftraggeber beauftragt den Makler mit dem Nachweis einer Gelegenheit zum Abschluss eines Kaufvertrages und/oder der Vermittlung eines Kaufvertrages hinsichtlich der Immobilie: …………………..
  2. Der Makler verpflichtet sich, den Auftrag als Alleinauftrag sorgfältig, intensiv und mit einer der Immobilie angemessenen Werbung auszuführen.
  3. Das Vertragsverhältnis beginnt am ……………. und endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Die Parteien können den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist jederzeit kündigen. Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen.
  4. Der Auftraggeber verpflichtet sich, während der Laufzeit des Vertrages keine weiteren Makler zu beauftragen.
  5. Der Makler erhält bei Abschluss eines Ziffer 1 entsprechenden Hauptvertrages eine Provision in Höhe von …………..% zzgl. MwSt./USt.
  6. Der Auftraggeber wird dem Makler alle zur Durchführung des Auftrags erforderlichen Unterlagen herausgeben und die notwendigen Auskünfte erteilen.

Unterschrift …………………… – Auftraggeber-

Unterschrift …………………… – Makler-

Muster: Makleralleinauftrag hinsichtlich des Kaufs einer Immobilie

zwischen

Herrn/Frau …………………… – Auftraggeber-   und

Herrn/Frau …………………… – Makler-

  1. Der Auftraggeber beauftragt den Makler mit dem Nachweis einer Gelegenheit zum Abschluss eines Kaufvertrages und/oder der Vermittlung eines Kaufvertrages hinsichtlich einer Immobilie. Die zu ermittelnde Immobilie soll nach Art, Alter, Beschaffenheit und baulichem Zustand folgende Merkmale aufweisen: ………………………………………………………………
  2. Der Makler verpflichtet sich, den Auftrag als Alleinauftrag sorgfältig und intensiv auszuführen. Der Makler wird, um bauliche Mängel auszuschließen, den Zustand der Immobilie untersuchen und dem Auftraggeber darüber Auskunft erteilen ob evtl. eine Sanierung oder Renovierung erforderlich ist. Der Makler verpflichtet sich außerdem zur Erfüllung folgender Leistungen ……………………………………………………………………
  3. Das Vertragsverhältnis beginnt am ……………. und endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Die Parteien können den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist jederzeit kündigen. Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen.
  4. Der Auftraggeber verpflichtet sich, während der Laufzeit des Vertrages keine weiteren Makler zu beauftragen.
  5. Der Makler erhält bei Abschluss eines Ziffer 1 entsprechenden Hauptvertrages über eine Immobilie mit der vereinbarten Beschaffenheit eine Provision in Höhe von …………..% zzgl. MwSt./USt.

Unterschrift …………………… – Auftraggeber-

Unterschrift …………………… – Makler-

3. Juni 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.