MenüMenü

Guido Grandt

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.

Seit Jahren wirft Guido Grandt einen Blick hinter die ansonsten verschwiegenen Kulissen des wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens dieses Landes. Seine schonungslosen Recherchen sorgen für großes Aufsehen. Fakten, Hintergrundanalysen und journalistische Information stehen im Vordergrund seiner Arbeit.

Er schreibt seit vielen Jahren Wirtschafts-Contents für verschiedene Medien und Artikel für renommierte nationale und internationale Zeitungen und Zeitschriften. Vor allem hat er sich auf die Krisenvorsorge und der Zeit „nach“ einem Euro-Crash spezialisiert.

Seit über 20 Jahren ist er als Publizist, TV-Produzent, Filmemacher und Dozent tätig. Hierzu hat er über 300 Filmbeiträge für nationale private, öffentlich-rechtliche und internationale TV-Sender- und Redaktionen gedreht und produziert.

2002 wurde eine Dokumentation, die er recherchierte, für den höchsten deutschen Fernsehpreis, den Adolf-Grimme-Preis nominiert. Für eine von ihm produzierte Dokumentation aus dem Jahr 2012, die im Kino vorgeführt wurde, verfasste der baden-württembergische Ministerpräsident ein Grußwort.

Er veröffentlichte über 20 Bücher bei namhaften Verlagen. Zuletzt das Wirtschaftsenthüllungsbuch „2018 – Deutschland nach dem Crash“. Das wohl einzige Buch, das die unbequemen Wahrheiten nach einem möglichen Zusammenbruchs der Eurozone enthüllt.

Ferner wird Guido Grandt als Experte zu Talk-Shows eingeladen und hält Vorträge, Lesungen und Seminare an verschiedenen Einrichtungen.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten