Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

3-Filter-Aktie des Monats: Sixt fährt allen davon

Sixt hat sich innerhalb von 100 Jahren zum größten deutschen Autovermieter entwickelt. Jetzt nimmt das Unternehmen verstärkt die ausländischen Märkte ins Visier.

Sixt erfüllt die 3-Filter-Kriterien

Die Sixt SE erfüllt weiterhin alle Kriterien der 3-Filter-Strategie nach James O’Shaughnessy:

  1. Seit 2012 ist der Gewinn kontinuierlich gestiegen.
  2. Bei einem für 2016 geschätzten Umsatz von 2,39 Mrd. € errechnet sich ein KUV von 0,9.
  3. Die Aktie hat sich besser entwickelt als der Vergleichs-Index SDAX.

Sixt gelingt Turbostart ins Jahr 2016

Das Geschäftsjahr 2016 begann verheißungsvoll: Der Umsatz konnte im 1. Quartal um 15,7% auf 537 Mio. € gesteigert werden. Besonders dynamisch entwickelte sich das Auslands-Geschäft mit einem Zuwachs der Vermietungs-Erlöse um 38%.

Damit betrug der Auslands-Anteil an den gesamten Vermiet-Erlösen erstmals in der Firmen-Geschichte mehr als 50%. Hier hatte Sixt in den vergangenen Jahren viel investiert, um das Wachstum anzukurbeln. Der Gewinn stieg um 0,3% auf 21 Mio. €.

Gebremst wurde die Gewinn-Entwicklung durch eine höhere Steuerlast sowie die hohen Investitionen in den Ausbau der Marktposition in Westeuropa und den USA.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Investitionen sollten sich in den kommenden Jahren auszahlen.

Sixt ist mehr als ein Autovermieter

Sixt ist längst mehr als eine reine Autovermietung:

Mit dem Carsharing- Konzept DriveNow setzt Sixt auch auf neue Formen der Mobilität. Gerade in Städten verzichten immer mehr Menschen auf ein eigenes Auto und nutzen stattdessen Mietfahrzeuge.

DriveNow hatte zum Jahresende bereits 580.000 registrierte Kunden. Ich erwarte weiterhin ein starkes Wachstum.

Auch der Transfer-Service myDriver expandiert: Im 1. Quartal wurde der mittlerweile in Deutschland nahezu flächendeckend angebotene Service auf 30 europäische Metropolen in 8 Ländern ausgeweitet.

Der Unternehmens-Chef als Wachstums-Treiber

Erich Sixt hat das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Regine zur heutigen Größe geführt. Und der 71- jährige Vollblut-Unternehmer denkt noch lange nicht ans Aufhören; seinen Vertrag hat er sogar bis 2020 verlängert.

Dass ihm dabei noch lange nicht die Ideen ausgehen, zeigen der Expansions-Drang und die innovativen und frechen Werbe-Konzepte, die bei Sixt Chefsache sind.

Erich Sixt hat das Unternehmen mit einem Marktanteil von 30% zur Nr. 1 auf dem deutschen Markt gemacht. Jetzt nutzt er diese starke Basis für weiteres Wachstum im Ausland.

Sowohl in den USA als auch in Westeuropa verzeichnet Sixt überdurchschnittliche Wachstumsraten.

Der kontinuierlich steigende Anteil des Privatkunden-Geschäfts am Umsatz macht Sixt zudem unabhängiger von den konjunkturell bedingten Schwankungen im Geschäft mit Firmen-Kunden.

Sixt bleibt ein Familien-Unternehmen

Für die Nachfolge von Erich Sixt wurde bereits vorgesorgt: Ein erfahrenes Management-Team steuert das Unternehmen.

Mit Konstantin und Alexander Sixt ist bereits die nächste Generation der Familie im Vorstand vertreten. Somit bleibt das Unternehmen auch in Zukunft von der Gründer-Familie geprägt.

Die Familie hält 60,1% der Anteile. Dank der Expansion ins Ausland werden die Gewinne – und infolgedessen auch die Aktie – von Sixt kräftig steigen.

19. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt