Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Abstiegssorgen wachsen: BVB-Aktie tiefrot

Die Pleitenserie des in den vergangenen Jahren so erfolgsverwöhnten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hält an. Gestern Abend verloren die Schwarzgelben ihr Heimspiel gegen den FC Augsburg und schafften es somit nicht, die rote Laterne des Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga abzugeben.

Falls Sie sich jetzt fragen, warum ich Ihnen darüber an dieser Stelle berichte: Ganz einfach – der BVB ist der einzige Fußballverein in Deutschland der börsennotiert ist.

Daher haben die aktuellen Geschehnisse bei Borussia Dortmund natürlich auch eine Börsenrelevanz, zumal die BVB-Aktie sogar seit Sommer 2014 im deutschen Nebenwerteindex SDax gelistet ist.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


BVB-Aktie heute Schlusslicht im SDax

Dass Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga das derzeitige Schlusslicht ist, habe ich Ihnen eingangs schon berichtet. Doch heute ist auch die BVB-Aktie Schlusslicht – und zwar im SDax. Zeitweise betrug das Tagesminus der Aktie von Borussia Dortmund am heutigen Tage sogar rund 10%.

Dass der BVB im Abstiegskampf auch in der Rückrunde bislang nicht überzeugen konnte scheint nicht nur den Fußball-Fans sondern auch den Aktionären langsam Sorgen zu bereiten. Selbst aus einer halben Stunde in Überzahl konnten die Schwarzgelben am gestrigen Tag gegen den FCA kein Kapital schlagen.

Die finanzielle Bedrohung wächst

Viele Beobachter hatten in der Winterpause anscheinend noch die Hoffnung, dass sich der BVB wenigstes für die Europa League – und damit quasi die 2. europäische Liga – qualifizieren könnte.

Doch erstens sind die wirtschaftlichen Folgen einer Europa-League-Teilnahme nicht annähernd mit der einer Champions-League-Qualifikation zu vergleichen und zweitens ist selbst die Teilnahme an der Europa League in der kommenden Saison angesichts des schwachen Rückrundenauftaktes in weite Ferne gerückt.

Inzwischen scheint sogar ein Abstieg aus der Fußball-Bundesliga nicht mehr komplett abwegig zu sein. Ein solches Szenario wäre finanziell und sportlich gesehen mehr als eine Katastrophe.

Denn: Nicht nur finanziell hätte ein Abstieg enorme Einbußen zur Folge. Auch würde dies sicherlich bedeuten, dass die in den vergangenen Jahren so erfolgreiche Mannschaft der Schwarzgelben komplett auseinandergerissen würde.

Und dies wiederum hätte zur Folge, dass der BVB enorme Werte verlieren würde. Denn wenn die wertvollsten Spieler wie Marco Reus, dessen Marktwert augenblicklich auf 50 Mio. Euro taxiert wird, nicht mehr im BVB-Kader stünden, würde der Wert des Spielerkaders dramatisch schrumpfen.

Fazit: Nur eine sportliche Trendwende kann die BVB-Aktie beflügeln

Unterm Strich hilft der BVB-Aktie und damit den BVB-Aktionären nur eine sportliche Trendwende. Wenn Borussia Dortmund in dieser Saison den Klassenerhalt schafft und in der kommenden Saison an die Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen kann, wird auch die BVB-Aktie wieder bessere Zeiten erleben.

5. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt