Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

!!! Achtung !!! Crash-Gefahr !!!

Am Wochenende gibt es das Referendum in Griechenland. Ohne zu wissen wie das Referendum ausgeht, denke ich, es wird keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Börsenkurse haben. Und wenn doch, dann eher positiv.

Denn nach dem das Referendum herrscht Klarheit – oder besser gesagt – zumindest gibt es eine Entscheidung. Und die kann dazu führen, dass die Blockierung bei den Aktienindizes gelöst wird und es weiter aufwärts geht. Zeit wäre es ja.

Immerhin hat der Dow Jones das 1. Halbjahr 2015 mit einem Minus von rund 1% beendet und der DAX 30 Index hat am Halbjahresstichtag 30.06.2015 auf Tagesschlussbasis mit dem niedrigsten Kurs seit Februar 2015 geschlossen.

!!! Achtung !!! Crash-Gefahr !!!

Nun habe ich den Kommentar plakativ mit „!!! Achtung !!! Crash-Gefahr !!!“ überschrieben. Das könnte ich täglich schreiben. Denn das Risiko eines Crashs gehört zum Börsenleben dazu, so wie das Gewitter mit Blitz, Donner und auch Hagelschlag zum Wetter gehört.

So wie das Gewitter benötigt auch der Börsencrash einen Auslöser, sozusagen das Antippen des ersten Dominosteines der alle anderen fallen lässt. Gerade in Zeiten des Hochfrequenzhandels ist dieses Risiko deutlich angestiegen. Es gibt einen kleinen Anlass und die Lawine kommt ins Rollen.

Und so kann ein „falsch“ ausgehendes Referendum in Griechenland den ersten Dominostein zum Umkippen bringen. Wobei ich nicht weiß, ob ein „ja“ oder „nein“ der Griechen zum Referendum von der Börse als richtig oder falsch interpretiert wird.

!!! Achtung !!! Crash-Gewinn-Chance !!!

Ich sehe keine aktuelle Gefahr für einen Crash. Ich würde vielleicht sagen, das Risiko eines Crashs ist vor diesem Wochenende marginal höher als sonst. Deshalb empfehle ich weiter:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Setzen Sie mit Call-Optionen auf steigende Märkte; denn dann haben Sie die besten Gewinn-Chancen. Und ich empfehle, die Absicherung eines jeden Depots durch Put-Optionen. Das galt aber immer: gestern und heute und morgen. Und es hat nichts mit der aktuellen Marktlage vor dem Referendum in Griechenland zu tun.

Nicht Risiko, sonder Gewinn-Chance

Apropos „Crash-Gefahr“: Ich habe „Crash-Gefahr“ durch „Crash-Gewinn-Chance“ ersetzt. Mir sind natürlich steigende Märkte lieber. Da geht es allen Börsianern gut. Aber es gilt auch:

Ein Crash ist mit der richtigen Optionen-Strategie kein Risiko, sondern „nur“ eine andere Marktlage, um serienweise Gewinne zu erzielen. Denn ein richtig aufgestelltes Optionen-Depot erzielt im Crash einen Gesamt-Gewinn, obwohl (beziehungsweise weil) die Aktienkurse fallen.

Beim letzten richtigen Crash im Jahr 2008 schloss der DAX 30 Index mit einem Verlust von 40,62%; im Optionen-Profi haben wir im Jahr 2008 aber mit plus 30,37% abgeschlossen.

Gewinne des Optionen-Profi mit Put-Optionen im Crash-Monat Oktober 2008:

Im Haupt-Crash-Monat Oktober 2008 gab es seinerzeit im Optionen-Profi mit Put-Optionen diese Ergebnisse bei Glattstellungen:

+118,5%, +243,4%, +223,4%, +186,8%, +149,5%, +65,3%, +129,1%, +291,7%, +56,5%, +24,6%, +92,3%, +106,7%, +125,8%, +246,2%, +128,1%, +46,2% und +111,8% Gewinn

Alles im Oktober 2008. Seitdem nennen die Leser des Optionen-Profi diesen Monat den „goldenen Oktober“. Und der „goldene Oktober“ trug natürlich maßgeblich zum positiven Gesamtergebnis des Jahres bei.

Zurück zur aktuellen Börse: Calls kaufen, mit Puts absichern

Wenn Sie Ihr Depot mit Call-Optionen und Put-Optionen aufgestellt haben, können Sie die (voraussichtliche) Sonne am Wochenende genießen, egal wie es in Griechenland ausgeht.

Denn mit Put-Optionen erzielen Sie hohe Gewinne, gerade weil die Kurse der Basiswerte (Aktien) fallen. Das macht aus der Crash-Gefahr eine Gewinn-Chance. Da ein Crash nicht vorhersehbar ist, müssen Put-Optionen immer im Depot sein – das hat mit Griechenland nichts zu tun.

So kommen Sie bestens durch den Sommer, die Urlaubs- und Ferienzeit und durch 2015 und 2016 und 2017 und 2018 und …

Zum guten Schluss: Am 03.07.1883, also genau heute vor 132 Jahren, kam der Schriftsteller Franz Kafka zur Welt. Er schrieb:

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“

In diesem Sinne: Ich wünsche Ihnen, dass Sie nie alt werden und ein sonniges Wochenende

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

3. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt