Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Actelion vor Milliarden-Offerte in den USA?

In den USA könnte der nächste Milliardendeal in der Pharma-Branche kurz bevorstehen. Unternehmensangaben zufolge befinden sich das amerikanische Biotech-Unternehmen ZS Pharma und der Schweizer Branchenkollege Actelion in Übernahme-Verhandlungen.

Vor der Stellungnahme der beteiligten Unternehmen berichtet der stets gut informierte Nachrichten- und Daten-Anbieter Bloomberg von Übernahme-Gesprächen und einem Angebot in Höhe von 2,5 Mrd. Dollar.

Das wurde jedoch so nicht bestätigt. Man habe sich im August getroffen, um über eine strategische Transaktion zu beraten. Weitere Informationen wurden nicht bekannt gegeben. Damit bleibt unklar, ob es am Ende einen Deal geben wird.

ZS Pharma-Aktie legt um 28% zu

Wie üblich bei Übernahme-Meldungen reagierten die Aktien der beteiligten Unternehmen sofort. Die Aktie des Übernahme-Kandidaten verteuerte sich gestern um 28% und kann heute weitere Zugewinne verbuchen.

In der Spitze wurde das Papier sogar bereits zu Kursen von 84 Dollar gehandelt. Das zeigt Ihnen, dass im Markt nicht wenige Investoren mit einem erfolgreichen Verlauf der Verhandlungen rechnen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Sie sollten aber nicht vergessen: Wenn aus den Verhandlungen nichts wird, dann dürfte die Aktie auch wieder unter Druck geraten und die Spekulationsgewinne wieder abgeben.

Actelion-Aktie unter Druck

Die Aktionäre des Bieters sind offenbar noch nicht so begeistert von einer Transaktion. In einem schwachen Marktumfeld gibt die Actelion-Aktie am Nachmittag 5,5% ab.

Dass die Bieter-Aktie bei Übernahme-Verhandlungen unter Druck gerät, ist der Regelfall. Denn ein Zukauf bedeutet auch immer, das Geld abfließt und das Risiko besteht, dass der Preis zu hoch war.

Actelion will mit Zukauf Umsätze glätten

Actelion ist selbst seit Jahren Übernahme-Kandidat und stand zuletzt Ende Mai im Zentrum von Übernahme-Spekulationen. Damals hieß es, dass Shire die Schweizer für 16 Mrd. Euro übernehmen könnte. Eine Übernahme blieb jedoch letztendlich aus.

Die Ankündigung von Übernahme-Verhandlungen mit ZS Pharma dürfte dazu führen, dass insgesamt die Übernahme-Spekulationen um Actelion etwas abnehmen werden. Gut möglich, dass dies die heutige Kursschwäche begünstigt hat.

Ebenfalls vorstellbar ist, dass die jetzigen Spekulationen um einen Actelion-ZS Pharma-Deal einen Actelion-Interessenten auf den Plan rufen. Dann wird aus dem heutigen Minus ganz schnell ein Plus.

ZS Pharma ist teuer – doch das sind im Moment alle Biotech-Übernahme-Kandidaten

Actelion ist schon seit längerem auf der Suche nach Übernahme-Kandidaten. Die Schweizer wollen sich breiter aufstellen, um die Abhängigkeit von Medikamenten zur Bekämpfung von Lugenerkrankungen zu reduzieren. Bisher sei aber nichts dabei gewesen, was die aktuell hohen Preise in der Branche rechtfertigt.

Die Preise sind aktuell in der Tat historisch hoch. Das hängt damit zusammen, dass durch die Branche eine breite Übernahme-Welle rollt. Treffen viele Interessenten auf wenige attraktive Ziele – dann ist der Übernahme-Preis der Katalysator.

Gut möglich, dass Actelion jetzt fündig geworden ist und zugreift (keine Kaufempfehlung!). Denn es ist auch fraglich, ob die Preise für Biotech-Unternehmen mit interessanter Forschungspipeline zeitnah zurückkommen. Wenn Actelion das erwartet, lohnt es sich natürlich den Übernahme-Kandidaten von der Angel zu lassen.

Wenn nicht, riskiert Actelion, dass ZS Pharma sich jemand anders schnappt und man für einen vergleichbaren Kandidaten später noch mehr zahlen muss.

11. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt