Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Adidas-Aktie: Sportartikelhersteller sprintet im ersten Quartal davon

So kann es gehen an der Börse. Im vergangenen Jahr enttäuschte Adidas mit Prognosekürzungen und Problemen in Russland. Trotz Fußball-Weltmeisterschaft kam der Konzern nicht vom Fleck.

Mit einem Verlust von 37% hielt das Unternehmen aus Herzogenaurach ganz klar die rote Laterne im DAX. In diesem Jahr beginnt sich das Blatt zu wenden. Die gestrigen Quartalszahlen trieben die Papiere auf ein neues Jahreshoch. Mit einem Kursgewinn von über 30% zählt der Sportkonzern nun zu den besten DAX-Werten im laufenden Jahr.

Da dürfte auch Firmenchef Herbert Heiner aufatmen lassen. Auf Grund der zahlreichen Rückschläge hatte er letztes Jahr heftige Kritik einstecken müssen. Viele Anleger forderten gar seinen Rücktritt.

Was ist für den Kurssprung verantwortlich? Hat Adidas den operativen Turnaround vollzogen? Was ist für den Rest des Jahres zu erwarten?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Analystenschätzungen klar geschlagen

Ein Blick auf die Quartalszahlen zeigt deutliche Entspannung bei dem Sportgiganten. Die Erlöse kletterten um 17% auf 4,08 Milliarden Euro. Damit lag die Umsatzentwicklung über den Prognosen der Analysten, die nur mit 3,91 Milliarden Euro gerechnet hatten.

Besonders dürfte die Anleger aber die Gewinnentwicklung freuen. Hier ging es nämlich überproportional nach oben. Der Gewinn verbesserte sich um 22% auf 255 Mio. Euro. Dies entspricht einer leichten Steigerung der operativen Marge auf nunmehr 8,9%.

Dabei schob insbesondere die hohe Nachfrage nach Ausrüstung für den Laufsport das Geschäft an. Zudem stabilisierte sich die einstige Problemtochter Reebok. Zusätzlicher Rückenwind kam durch den schwachen Euro.

Adidas kommt langsam auf den Wachstumspfad zurück

Im Auftaktquartal stieg der Umsatz in allen Regionen mit Ausnahme von Russland wieder an. Aber auch in Russland hat sich der Rückgang stabilisiert. Hier ging es währungsbereinigt nur noch um 3% nach unten.

Auch bei einem der Problemkinder vom letzten Jahr, der Golfsparte, soll es nun wieder aufwärts gehen. Dabei sollten nach Unternehmensangaben der wieder anziehende US-Dollar und der stärkere chinesische Renminbi sich positiv auswirken.

Prognose bekräftigt

Für 2015 bekräftigte das Unternehmen die Prognose. Der Umsatz soll währungsbereinigt im mittleren einstelligen Bereich ansteigen. Der Konzerngewinn soll um 7 bis 10 % zulegen. Ab 2016 wird eine Gewinnsteigerung von 15 % angepeilt.

Während die Anleger den operativen Turnaround feiern, sind die Analysten eher skeptisch. Insgesamt beobachten 42 Experten die Aktie, wovon gut die Hälfte das Papier zum Halten empfiehlt.

Das durchschnittliche Kursziel von 74 Euro liegt sogar unter dem derzeitigen Börsenkurs. Das liegt wohl zum Großteil an der Bewertung. Denn bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 25 erscheint ein Großteil des Turnaround bereits eingepreist zu sein.

6. Mai 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt