Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Adidas-Aktie: Zurück auf der Überholspur?

Sie haben bestimmt das Trauerspiel bei dem Sportartikelkonzern im vergangenen Jahr verfolgt.

Zahlreiche Hiobsbotschaften ließen den Aktienkurs von Adidas regelrecht abstürzen.

Mit einem Kursverlust von 37% in 2014 enttäuschte der Konzern auf ganzer Linie und war die mit Abstand schwächste Aktie im gesamten DAX.

Doch langsam kehrt der Optimismus der Anleger wieder zurück. Alleine seit Jahresbeginn erholte sich der Kurs um 27% auf zuletzt fast 72 €.

Was steckt dahinter? Hat Adidas die Trendwende geschafft?

Zahlreiche Großbaustellen verhageln Bilanz

Im vergangenen Jahr hatte der Sportkonzern mit mächtigem Gegenwind zu kämpfen. Insbesondere das Golfgeschäft verzeichnete starke Rückgänge. Die Golf-Tochter TaylorMade hängt in den Seilen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Immer weniger Kunden interessieren sich für den Golfsport. Zuletzt wurde eine Fabrik geschlossen und die Belegschaft um 15% gekürzt. Der Konzern blieb auf seinen Golfartikeln sitzen.

Zudem kämpft Adidas in Russland unter der starken Kaufzurückhaltung der Verbraucher. Der Rubelverfall sorgt hier für heftige Einbußen. Der Konzern ist mit über 1000 Geschäften in Russland der mit Abstand größte Player am Markt.

Auf Platz 3 liegt die Fitness-Tochter Reebook. Die Zahlen waren für Anleger eine herbe Enttäuschung. Die Umsätze kletterten trotz der Fußball-Weltmeisterschaft lediglich um 2% auf 14,5 Mrd. €. Die Gewinnentwicklung war desaströs.

Unterm Strich stand im letzten Geschäftsjahr ein Gewinnrückgang um 37% auf 490 Mio. € auf dem Programm.

Stabile Dividende trotz schwacher Geschäftsentwicklung

Trotz der schwachen Entwicklung im vergangenen Jahr will Adidas an einer stabilen Dividende festhalten. Geplant ist eine Ausschüttung von 1,50 € je Aktie.

Damit beträgt die aktuelle Dividendenrendite (Dividende im Verhältnis zum Aktienkurs) gut 2%.

Zusätzlich sollen die Aktienrückkäufe fortgesetzt werden. Adidas hatte im Herbst ein Aktienrückkaufprogramm gestartet und will bis Ende 2017 eigene Papiere für bis zu 1,5 Mrd. € erwerben.

Konzernführung blickt optimistisch in die Zukunft

Nach dem turbulenten Jahr 2014 will Adidas nun wieder voll durchstarten. Für 2015 erwartet die Konzernführung Wachstum bei allen Marken – trotz Ukraine-Krise.

Die Konzernführung hat dementsprechend steigende Umsätze und Gewinne in Aussicht gestellt. Beim Gewinn wird ein Zuwachs von 7 bis 10% angepeilt.

Wenn Sie wissen möchten, wie es um die langfristigen Ziele des Konzerns bestellt ist, müssen Sie sich noch einige Wochen gedulden:

Ende März wird Adidas seine längerfristigen Geschäftsziele vorstellen. Auf einem Investorentag am 26. März soll es Aussagen zu den Zielen bis 2020 geben.

Die aktuelle Kurserholung hat bereits viel an Phantasie vorweggenommen. Jetzt muss der Sportkonzern liefern.

Positiv ist, dass auch der Hauptkonkurrent Nike kürzlich von einem sich verbessernden Umfeld berichtet hat. Ob dies allerdings ausreicht, um die strukturellen Schwächen zu kompensieren, bleibt abzuwarten…

9. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt