MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Aktienanleihe unter „Protect“-Mantel: Allianz mit hoher Rendite

Bis dato haben wir an dieser Stelle Aktien-Anleihen in der Regel abgelehnt.

Aber: Die HypoVereinsbank begibt dieser Tager einen Wert, der gut sein kann.

Die „Protect“-Anleihe lautet auf die Aktie der Allianz. Sie können als Investor von einer sicheren Zinszahlung in Höhe von 8% jährlich profitieren.

Mehr Rendite ist für dieses Zinspapier auf keinen Fall möglich, Kursgewinne sind extrem unwahrscheinlich, denn: der Titel läuft lediglich ein Jahr lang. Achtung:

Wenn die zugrunde liegende Aktie von Allianz verliert, kann dies zu Lasten Ihrer Rendite gehen. Notiert die Aktie unter einem so genannten „Schwellenwert“, erhalten Sie statt des ursprünglich gezahlten Kapitaleinsatzes lediglich die Aktie der Allianz.

Schutz ist hoch

Ein Rechenbeispiel: kaufen Sie für etwa 100 Euro und koste die Aktie wie aktuell 80 Euro, dann erhielten Sie rechnerisch 1,25 Aktien. Nur:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Kostet der Titel dann faktisch nur 40 Euro, würden Sie tatsächlich 50% verloren haben. Denn: bei der festgelegten Anzahl an Aktien bleibt es.

Vorsicht Schwellenwert

Das A und O der Betrachtung ist daher der Schwellenwert. Zunächst sieht es nach einem kräftigen Polster aus.

Sie erhalten nur dann die Aktie, wenn der Kurs der Aktie um über 40% abgibt, da der Schwellenwert 60% des Startwerts beträgt. Was sicher aussieht, kann aber schnell zur Falle werden. Denn:

Allein im vergangenen Jahr hatte Allianz ab etwa Ende Januar bis in den Herbst hinein noch deutlich mehr als 40% verloren. Mutmaßliche Ursache für den größten Teil des Crashs ist die Finanzkrise im Euroraum gewesen. Holt aber diese Krise die Märkte erneut ein, kann es schnell noch einmal nach unten gehen.

Der Nachteil dieser Anleihe ist es dann, dass Sie nicht lange halten könnten, sondern bei einer Laufzeit von einem Jahr auf die schnelle Erholung angewiesen sind.

  • Andererseits: die Chance auf 40% Kursverlust ist angesichts der Bilanz- und Kurswerte relativ gering.
  • Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) liegt bei knapp 9.
  • Die Dividendenrendite beträgt aktuell knapp 6% und ist somit höher als die Zinsen für Aktien desselben Unternehmens.
  • Das Ergebnis je Aktie soll auch 2013 nach den Konsens-Schätzungen der Analysten weiter steigen.
  • Schließlich liegt auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) mit einem Wert von aktuell 0,8 deutlich unter dem, was der Markt für andere Aktien im Dax zahlt.

GeVestor meint: Daher empfehlen wir in dieser Reihenfolge: die Aktie wäre das beste Investment mit der höchsten Chance auf gute Renditen.

Wer sich für Zinsen interessiert, wird mit dieser Protect Anleihe auf Allianz zumindest eine gute Aussicht auf einen positiven Anlageverlauf haben.

Die Rendite ist mit 8% im Fall der Fälle höher als etwa Anleihen der Versicherung oder als die an sich bereits hohe Dividendenrendite.

19. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.