Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Aktienmärkte: Die massive Übertreibung geht bald zu Ende

In diesen Tagen lässt mich ein Thema nicht los: die extreme Überwertung der Börsen.

Stellen Sie sich vor: Rund um den Globus werden immer wieder neue Rekorde bei den Indizes erreicht.

Diese Kurse werden jedoch nicht durch harte wirtschaftliche Fakten untermauert. Sie basieren zum größten Teil auf Spekulation und Übertreibungen.

Vor allen Dingen in den USA geht es viel zu hoch her an den Märkten

Speziell in den USA sind die Aktienmärkte, angetrieben durch eine positive Stimmung rund um den neuen Präsidenten Donald Trump, schon seit Monaten im Aufwärtstrend.

Erst vor wenigen Tagen schloss der Dow-Jones-Index an der Wall Street auf einem neuen Allzeithoch.

Stellen Sie sich vor: Seit dem Amtsantritt von Donald Trump gab es in den USA 120 Handelstage.

Und an 23 Handelstagen markierte der Dow-Jones-Index dabei ein neues Rekordhoch.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das zeigt Ihnen schon die ungeheure Euphorie an, die derzeit an der Börse herrscht. Seit der US-Wahl im November 2016 hat der Aktienmarkt dort 17% zugelegt.

Das hat mit der wirtschaftlichen Realität rein gar nichts mehr zu tun!

Selbst wenn die US-Wirtschaft im laufenden Jahr um 2,3% wachsen sollte (wie es einige Experten erwarten), sind solche extremen Übertreibungen an der Börse nicht zu rechtfertigen.

Ich kann an dieser Stelle nur warnen: Solche massiven Überreibungen können eine Zeit lang gutgehen, aber solche Übertreibungen gehen nicht ewig!

Börsenkurse können nicht ewig steigen

So wie ein Baum nicht ewig wächst, so können auch die Börsenkurse nicht ewig steigen.

Bei dem Baum hört das Wachstum irgendwann auf, denn sonst reichen die Wurzeln nicht aus, um den großen Baum zu halten.

An der Börse wird das Wachstum auch zum Stillstand kommen – doch das ist, absolut gesehen, nicht der beste Fall.

Ich erwarte einen klaren Rückgang an den Börsen. Was mich besonders skeptisch macht, ist die aktuell vorherrschende große Sorglosigkeit der Investoren.

Der sinnvolle Blick in den Rückspiegel

Mich erinnert das ganze doch sehr an 2007:

Auch damals herrschte eine große Euphorie an den Märkten, auch damals sahen viele Investoren nur das Positive.

Damals waren es die großen Chancen am US-Immobilienmarkt, heute sind es die großen Chancen mit der Anlageklasse Aktien.

Doch eines wird dabei vergessen:

Viele Investoren kaufen die Aktien nicht, weil sie von dem Investment überzeugt sind; viele Investoren kaufen aktuell Aktien, weil es keine Alternative gibt.

Fazit

Das ist kein gutes Argument für den Aktienkauf – es war noch nie ein guter Ratgeber immer das zu tun, was alle tun!

Daher kann ich Ihnen nur raten sich bei Aktien zurückzuhalten – denn die nächste große Korrektur wird schon bald kommen!

17. Juli 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt