Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Alarm um Gold: Züricher Bank rückt Goldbestand nicht raus

Alarm für Goldanleger, die auf Fonds setzen: Der ETF-Gold-Fonds der Züricher Kantonalbank rückt überspitzt formuliert das Gold nicht raus.

Kürzlich hat eine Kundin erfahren, „dass diese gewünschte physische Auslieferung über Ihr persönliches ZKB-Wertpapierdepot die letzte in dieser Art sein wird“.

Das hat Konsequenzen; auch für Sie, wenn Sie in Gold investieren.

Gold-Fonds hält Bestände vor

Auch wir haben an dieser Stelle schon über diese Form der Gold-Anlage berichtet.

Wer Anteile des Gold-Fonds erwirbt, hat Anspruch auf Auslieferung „seiner“ Gold-Anteile.

Aber: Die Bank liefert dieses Gold nur als „Standardbarren“ aus, Dies sind 400 Unzen, die je nach Goldpreis derzeit ungefähr 520.000 € wert sind.

Die meisten von Ihnen werden diese Summen nicht in Fondsanteilen auf Gold investieren. Daher würde der Kauf dieser Anteile den Anspruch auf Auslieferung wiederum ausschließen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das heißt konkret: Wenn Sie Fondsanteile kaufen, können Sie sich Ihren Bestand nicht wie erhofft nach Hause schicken lassen.

Anders als Viele meinen, haben Sie dennoch Anspruch auf Ihr Gold. Es gehört Ihnen, wenn Sie vor Ort auftauchen und sich als Eigentümer ausweisen.

Nur: Die erhoffte Sicherungsfunktion für den Krisenfall wird damit schwieriger.

Gold: als Fondsanteil international nicht einsetzbar

Wer also Goldanteile in dieser Form hält, könnte das gelbe Edelmetall damit nicht als Krisenwährung einsetzen.

Wenn Sie wie viele Investoren den „Euro“-Fonds der ZKB gekauft haben, müssten Sie dann die Anteile verkaufen und nach der Auszahlung in Euro möglicherweise wertloses oder international nicht mehr einsetzbares Papiergeld akzeptieren.

Kurz: Goldanteile in einem solchen Fonds sind durch die Auslieferungsform und die Weigerung der Bank zur weiteren Auslieferung nur geeignet, wenn Sie in der bislang neutralen Schweiz dauerhaft einen Gold“schatz“ deponieren wollen.

Geht es Ihnen um eine einsetzbare Ersatzwährung, bleibt derzeit nur eine andere Form:

* Kaufen Sie Münzen in möglichst kleiner Stückelung. In den USA ist der Münzverkauf in den ersten Januar-Tagen bereits höher gewesen als im vollständigen Dezember-Monat 2011.

* In den USA können Sie im Bundesstaat Utah jetzt bereits Steuerschulden mit Gold bezahlen – auch hierfür eignen sich nur Münzen.

* Lagern Sie diese Münzen an Orten, die Sie im Zweifel selbst aufsuchen können. Experten empfehlen sogar, Banken zu meiden: In Notsituationen könnte der Staat versuchen, Banken zu schließen und Goldbestände – gegen Auszahlung eines staatlich fixierten Preises – auszuzahlen.

* Zertifikate auf den Goldpreis sind keine Alternative für eine Krisenwährung: Zertifikate sind Schuldscheine, deren Wert nicht nur vom Goldpreis, sondern auch von der Zahlungsfähigkeit des Emittenten abhängen.

Unsere Empfehlung:

Panik ist auch dieser Tage fehl am Platz. Aber die Schweizer Fonds-Meldung und die Weigerung, weitere Barren nach Deutschland auszuliefern, sind eine kleine Warnmitteilung wert.

Daher: Falls Sie Gold für die Krise einsetzen wollen, sind die angegebenen Münz-Lösungen am besten.

Die günstigsten Lösungen lassen sich Online bei bekannten Goldhändlern finden, beispielhaft seien westgold.de oder proaurum.de genannt.

25. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt