MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Antizyklisch investieren: Handeln Sie gegen den Trend

Wenn Sie sich an der Börse antizyklisch verhalten, kaufen Sie bei fallenden und verkaufen Sie bei steigenden Kursen.

Sie handeln also jeweils gegen den Trend. Bei einem antizyklischen Kauf erwarten Sie, dass der fallende Kurs bald in einen steigenden dreht. Bei einem antizyklischen Verkauf erwarten Sie, dass der steigende Kurs bald in einen fallenden dreht.

Antizyklisch investieren: Die Erste

In der Krise ein Vermögen machen. Das ist ein geflügeltes Wort bei den Börsianern.

Antizyklisch investieren nennen es die Experten.

Und wie man sieht hat Goldman Sachs genau das gemacht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Auch Super-Investor Warren Buffett hat in der Krise antizyklisch investiert.

Wenn man sich ansieht wie Buffett im September letzten Jahres Goldman-Aktien eingesammelt hat. Und nun den Gewinn den Goldman Sachs abgeliefert hat.

Der kann Eins und Eins zusammen zählen. Nur diesen Riecher, ja Wagemut, können Sie auch haben. Kopieren Sie einfach die Strategie der Super-Investoren und werden Sie reich.

Wer in der Krise antizyklisch investiert und Nerven behält. Der steht am Ende als Sieger da. Denn mit der Spürnase eines Warren Buffett können Sie gestärkt aus der Krise hervorgehen. Richtig investieren lernen Sie mit unserem Experten.

Antizyklisch investieren die Zweite

Machen Sie sich bewusst nicht irgendeinem Trend hinterher zu laufen. Nicht mit der Masse ziehen und dann ausbrechen wenn die Chance da ist. Das ist es was antizyklisch ausmacht. Sich nicht von Börsenfernsehen verrückt machen lassen und klar sein Ziel vor Augen.

Das Goldman Sachs Beispiel ist wegweisend. Das Netzwerk von Goldman Sachs ließ schon erahnen, dass die Bank als Gewinner nach dem Sturm da stehen wird. Und so war es mehr schon Rationalität in Goldman Sachs zu investieren – nicht wirklich antizyklisch.

Doch der Schock war groß nach der Finanzkrise. Und das Vertrauen erheblich geschädigt.

Antizyklisch investieren die Dritte

Und gerade dieser Schock ist die Chance der Wagemutigen. Denn während alle Anderen versuchen sich zu retten, beginnen Sie zu agieren. Das ist antizyklisches Verhalten. Sich nicht von der Angst lähmen zu lassen sondern mit klarem Blick nach vorne.

Goldman Sachs hat sein Netzwerk, das bis in das Finanzministerium des Weißen Hauses reicht, erfolgreich eingesetzt.

Und nicht nur Warren Buffett wusste das, der immer darauf hinweist man sich immer einen Überblick über das Management machen sollte. Nein, es war auch überall zu lesen. Doch die Angst der Meisten war zu groß.

Wer an der Börse investiert, der sollte sich eine Strategie zu legen. Und sich nicht vor Krisen fürchten.

Wer an der Börse investiert sollte nicht der großen Masse hinterherlaufen. Wer an der Börse investiert muss agieren – nicht reagieren. Und manchmal heißt das: Antizyklisch investieren.

16. August 2009

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.