Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple-Aktie: Die Ruhe vor dem Sturm?

Erleben wir bei Apple gerade den Anfang vom Ende oder lediglich die Ruhe vor dem nächsten Sturm?

Fakt ist: Der einst so gefeierte Kultkonzern steckt in Schwierigkeiten.

Erstmals seit 2001 wird das Unternehmen für das zu Ende September abgelaufene Geschäftsjahr wohl einen Umsatz-Rückgang vermelden müssen.

In den vergangenen 15 Jahren hatten technologische Innovationen wie iPod, iPhone und iPad das Nutzer-Verhalten grundlegend umgekrempelt.

Längst ist das Smartphone ein Alleskönner und das Telefonieren nur noch eine Funktion unter vielen.

Marktsättigung großes Problem

Inzwischen aber hat eine gewisse Sättigung am Markt eingesetzt:

Durch die zahlreichen Konkurrenten konnten neben Apples zahlungskräftiger High-End-Kundschaft auch Interessenten im Low-Budget-Bereich mit zunehmend guten Smartphones versorgt werden.

Insbesondere Samsung ist in diesem Segment aktiv und hat neben seinen Flaggschiff-Serien S und Note zahlreiche Modelle in Niedrigpreis-Sphären platziert.

Apple hält einen Marktanteil von knapp 20%, profitiert bislang jedoch von überdurchschnittlich hohen Margen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In den vergangenen Quartalen allerdings gingen die iPhone-Verkäufe zurück – und mit ihnen der Gesamt-Umsatz des Unternehmens, das auf Gedeih und Verderb auf den Erfolg im Smartphone-Segment angewiesen ist.

Rund 2/3 seiner Gesamterlöse erzielt Apple allein durch das iPhone. Das könnte zum Problem werden, setzt sich der rückläufige Trend der vergangenen Monate auch künftig fort.

Analysten bezweifeln dies jedoch. Nicht wenige von ihnen sagen Apple und seiner Aktie für das kommende Jahr traumhafte Ergebnisse voraus.

2 Gründe, warum 2017 besser wird

Grund Nr. 1: das Samsung-Debakel.

Die Südkoreaner mussten ihr im Sommer vorgestelltes Flaggschiff Galaxy Note 7 bereits nach wenigen Wochen vom Markt nehmen nach mehrfachen Berichten über selbstentzündende Akkus.

Als entsprechende Meldungen auch über bereits ausgetauschte Geräte die Runde machten, zog der Konzern die Reißleine und nahm das Modell komplett vom Markt.

Ein Desaster für Samsung – von dem Apple womöglich profitieren könnte.

Beobachter rechnen damit, dass bis zu 15 Mio. iPhones zusätzlich verkauft werden könnten an Kunden, die sich sonst für ein Note 7 entschieden hätten.

Doch auch ohne diesen Effekt könnte das kommende Jahr für den Konzern aus dem kalifornischen Cupertino erfolgreich verlaufen, denn:

Grund Nr. 2: Das nächste Modell, iPhone 8, könnte mit grundlegenden Neuerungen auftrumpfen.

Innovations-Schub – auch für die Apple Aktie?

Während die Evolutions-Stufen in den ersten Jahren der Smartphone-Ära von Jahr zu Jahr gewaltig ausfielen, waren die Unterschiede zwischen den Modell-Generationen zuletzt eher überschaubar.

Verbesserte Prozessor- und Kamera-Leistung waren nicht unbedingt überzeugende Argumente, um jährlich für rund 700 € nachzurüsten auf das neueste Modell.

Dementsprechend haben viele Apple-Fans schon länger kein neues iPhone mehr gekauft – und könnten im nächsten Jahr wieder zuschlagen, wenn es Gerüchten zufolge endlich wieder tiefgreifende Veränderungen geben soll.

Von Stichworten wie Augmented Reality war zuletzt oft die Rede, also einer Kombination aus virtuellen und realen Inhalten, mit denen Konkurrenten wie Google oder Microsoft bereits seit Längerem experimentieren.

Auch Apple war in diesem Umfeld aktiv und hat bereits entsprechende Zukäufe getätigt.

Man darf also gespannt sein, ob nach der Flaute 2016 im kommenden Jahr die Apple-Rakete wieder durchstartet und mit ihr die Apple-Aktie.

Die hat seit Ende Oktober ordentlich Federn lassen müssen und notierte zuletzt bei knapp 110 US-Dollar.

Analysten zeigten sich jedoch optimistisch und bezifferten ihre Kursziele häufig auf 125 – 135 Dollar, meist garniert mit einer Kaufempfehlung.

2016-11-07-apple

11. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt