Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple-Aktie: Smartphone-Gigant in Experimentierlaune

Sie haben es wahrscheinlich mitbekommen. Erst kursierten Gerüchte über einen möglichen Einstieg des Smartphone-Riesen in das Autogeschäft. Nun kommen täglich neue Details ans Licht.

Hinter dem Projekt Titan verbirgt sich die Entwicklung eines Elektroautos. Scheinbar treibt Apple die geheime Forschung bereits seit einem Jahr voran.

Was können Sie von der neuen Strategie erwarten? Hat der Handygigant wirklich eine Chance sich in einem Markt mit über 100 Autobauern weltweit zu etablieren?

Wachstum im Kerngeschäft hält unverändert an

Die letzten Zahlen waren beeindruckend. Alleine im letzten Quartal wurde ein Gewinn von 18 Mrd. US-Dollar erzielt. Die Gewinnmarge betrug satte 24%. Das Iphone lieferte rund 70% der Erlöse.

Das Geschäft mit Computern, Tablets und die Erlöse über den Itunes-Store steuerten den Rest bei. Nun warten alle gespannt auf die Iwatch, die bereits im April auf den Markt kommen soll.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Anleger honorierten die guten Zahlen und trieben die Aktie auf knapp 130 US-Dollar hoch. Vor gut 12 Monaten notierte die Aktie noch bei 75 US-Dollar. Mittlerweile liegt der gesamte Börsenwert bei über 750 Mrd. US-Dollar.

Für Sie zum Vergleich: Damit ist Apple mehr als doppelt so viel wert wie alle 50 Unternehmen im deutschen MDAX (Aktienindex für deutsche mittelgroße Unternehmen) zusammen, die auf gerade mal 280 Mrd. US-Dollar kommen.

Technologiekonzern auf Abwegen

Apple ist im Technologiebereich erfolgreich und unglaublich profitabel. Aber ist Apple wirklich in der Lage ein Auto zu bauen?

Die Finanzkraft ist mit einer Barreserve von 178 Mrd. US-Dollar definitiv vorhanden. Wie jetzt bekannt wurde, versucht Apple aggressiv Mitarbeiter von dem innovativen Elektroautohersteller Tesla abzuwerben. Schlappe 250.000 US-Dollar Wechselprämie und eine garantierte Gehaltssteigerung von 60% werden als Anreiz geboten.

Der Zeitplan von Apple ist gewohnt ehrgeizig. Der Konzern plant die Autoproduktion bereits ab 2020. Normalerweise liegt die Entwicklungszeit bei neuen Fahrzeugen zwischen 5-7 Jahren.

Dabei handelt es sich nicht um einen kleinen Testballon. Wie durchsickerte soll der frühere Ford- und langjährige Apple-Manager Steve Zadesky hierfür ein Team von 1000 Mitarbeitern aufbauen.

Die erste Personalie ließ Branchenkenner aufhorchen. Scheinbar wechselt Johann Jungwirth in das Apple-Team. Jungwirth hatte zuvor die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Daimler im Silicon Valley geleitet.

Apple greift die etablierten Automobilhersteller an

Mit seinen Plänen legt sich der Technologieriese mit einer etablierten Industrie an, die sich bislang jeglichen Angriffen widersetzt hat. Lediglich der Innovationsführer Tesla hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen können.

Dennoch hat Apple eine gute Chance, sich ein Stück von dem Zukunftsmarkt zu sichern. Apple interessiert sich schon seit Jahren für den Automobilsektor. CEO Tim Cook bezeichnete die auf iOS basierende Fahrzeugintegrationslösung CarPlay kürzlich als “Schlüssel zu unserer Zukunft”.

Bei CarPlay geht es um Lösungen für den Automobilbereich bis hin zum vollständig autonomen Fahren.

Apple hat in der Vergangenheit mehrfach gezeigt, wie man vollkommen neue Produktkategorien erfolgreich entwickelt. Dass es der Konzern mit dem E-Auto ernst meint, steht nach den bislang bekannt gewordenen Details außer Frage.

24. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt