Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple Inside: Warum die Aktie ein Top-Investment bleibt

Die Reaktion der Anleger auf die Quartalszahlen von Apple in der vergangenen Woche war unmissverständlich: Um bis zu 8% ging es mit der erfolgsverwöhnten Aktie am Tag nach der Bekanntgabe abwärts, bevor sich der Wert wieder leicht erholen konnte. Ein Warnsignal oder eine Einstiegsgelegenheit? Ich tendiere zu Letzterem.

Apple wurde Opfer des eigenen Erfolgs

Dabei hatte Apple die Prognosen an die Zahlen erfüllt. Aber wenn ein Unternehmen jahrelang die Prognosen zum Teil geradezu pulverisieren kann, erwarten die Anleger ähnliche Kunststücke auch in Zukunft. Und es war nur eine Frage der Zeit, bis dies nicht mehr möglich sein wird.

Starkes Wachstum im 2. Quartal

Von schlechten Zahlen kann in Anbetracht der immensen Wachstumsraten nun wirklich keine Rede sein: Eine Umsatzsteigerung von einem Drittel auf 49,6 Mrd. US-Dollar und ein Gewinnplus von satten 38% auf 10,7 Mrd. US-Dollar sind wirklich aller Ehren wert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und ein weiterer Rekordwert: Apples liquide Mittel sind auf 202 Mrd. US-Dollar angestiegen, so viel nennt kein anderes Unternehmen der Welt sein Eigen.

Das iPhone bleibt Apples Wachstumsmotor

Treibende Kraft bleibt das iPhone. Sage und schreibe 47,5 Mio. Geräte aus dem Smartphone-Premium-Segment verkaufte Apple in den vergangenen drei Monaten, 12 Mio. mehr als im Vorjahreszeitraum. Inzwischen macht das iPhone 6 zwei Drittel des Gesamtumsatzes des Konzerns aus.

Keine Verkaufszahlen zur Apple Watch

Ein Kritikpunkt am Apple-Zahlenwerk ist aus meiner Sicht allerdings das Fehlen von Verkaufszahlen der neuen Apple Watch. Deren Umsatzzahlen wurden einfach im Geschäftsbereich „Sonstiges“ zusammen mit den Umsätzen für die Apple TV-Box und die iPods ausgewiesen und somit quasi „versteckt“.

Wenn Apple schon einen so „großartigen“ (Zitat Apple-Chef Tim Cook) Verkaufsstart hatte, hätte man dies auch klar mit konkreten Zahlen belegen können. So bleibt ein fader Beigeschmack.

Viele Anleger und Analysten fragen sich, ob an den zuletzt aufgekommenen Gerüchten über eine Abschwächung der Nachfrage nach der Apple Watch doch etwas dran sein könnte.

Für Langfristanleger bietet der Kursrückgang eine günstige Einstiegsgelegenheit

In Anbetracht der verschwindend geringen Umsatzanteile der Apple Watch könnte der Konzern einen Misserfolg sogar verkraften. Kurzfristig mag dies zu einem negativen psychologischen Effekt auf den Aktienkurs führen, auf lange Sicht wird jedoch allein die weitere Entwicklung des iPhones das Schicksal Apples bestimmen.

Und hier sieht es nach wie vor hervorragend aus. Mit dem iPhone dürfte Apple das ertragsreichste Produkt der Weltgeschichte kreiert haben. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14 ist die Apple-Aktie nach wie vor nicht hoch bewertet. Für Langfristanleger bietet die aktuelle Schwächephase somit eine willkommene Einstiegschance.

28. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt