Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple: Neue Wachstums-Perspektiven 2017?

Apple hat ein Luxus-Problem:

Die Geschäfte des Konzerns entwickelten sich über Jahre hinweg so exorbitant gut, dass inzwischen ein Level erreicht ist, von dem aus weiteres Wachstum nur schwer zu realisieren ist.

Stattdessen konsolidieren sich die Bilanzen auf sehr gutem Niveau – was den erfolgsverwöhnten Anlegern jedoch aktuell nicht auszureichen scheint.

Die ersten beiden Quartale 2016 – die im Geschäftsjahr von Apple das 2. bzw. 3. Quartal markieren – brachten jedenfalls etwas mit sich, was bereits lang befürchtet worden war:

Der Absatz des Kassenschlagers iPhone ging im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum zurück.

Apple: Abhängig vom iPhone

Insgesamt erlebt der weltweite Smartphone-Markt derzeit Sättigungs-Tendenzen. Wer ein teures Smartphone besitzen will, tut dies bereits – und längst nicht jeder legt sich im jährlichen Rhythmus die neueste Generation zu.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Für Apple ist das v. a. deswegen bitter, weil das iPhone das mit Abstand stärkste und wichtigste Segment ist. Mehr als die Hälfte des gesamten Konzern-Umsatzes fußen auf dem Erfolg des iPhones.

Anleger reagierten dementsprechend allergisch auf die Meldungen über die Verkaufs-Rückgänge: Die Aktie rutschte deutlich ins Minus, nachdem die Zahlen für den Zeitraum Januar bis März bekanntgegeben wurden.

Im abgelaufenen Frühlings-Quartal war man nun offenbar besser vorbereitet, die Apple Aktie konnte sich stabil behaupten und legte in den vergangenen Wochen sogar noch einmal kräftig zu.

Dennoch ist sie gemessen an ihrem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) derzeit relativ günstig zu haben.

Lohnt also gerade jetzt der Einstieg bei der wertvollsten Marke der Welt? Analysten sind sich in dieser Hinsicht einig; unisono empfehlen sie die Apple-Aktie zum Kauf.

Neue Wachstums-Perspektiven 2017?

Für das kommende Jahr sind sogar wieder Wachstums-Perspektiven möglich.

Denn besonders erfolgreich lief zuletzt das iPhone SE, das im März eingeführt wurde und dessen Absatzzahlen sogar die konzerneigenen Erwartungen übertreffen konnten.

Das Modell ist etwas günstiger zu haben als das klassische iPhone und spricht daher insbesondere Erstkunden an.

Aus Sicht von Apple ist das v. a. deswegen gut, weil iPhone-Nutzer häufig dazu tendieren, sich auch bei der Anschaffung anderer Geräte wie Tablet oder Smartwatch im Apple-Universum zu orientieren.

Die Geräte lassen sich untereinander komfortabel vernetzen, zugleich gibt es teilweise Hürden bei der Kompatibilität mit Geräten anderer Hersteller.

Kritiker sprechen daher auch vom „goldenen Käfig“, in den sich Apple-Fans freiwillig begeben. Sie erhalten zweifelsohne eine hohe Qualität, zahlen dafür aber auch exorbitant hohe Margen an den Kultkonzern.

Es besteht also durchaus die Aussicht, dass neu gewonnene Kunden, die sich jetzt für den Kauf eines iPhone SE entscheiden haben, künftig weitere Produkte aus dem Portfolio der Kalifornier kaufen werden.

Dann würden die Wachstums-Zahlen von Apple im kommenden Jahr schon wieder besser aussehen als zuletzt, was wiederum der Aktie neuen Schub verleihen könnte.

2016-08-14 Apple

19. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt