Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple Aktie kann 50% steigen: Grund ist dieser neue iPhone-Plan

Apple ist immer wieder für eine Überraschung gut. Doch was sich die Kalifornier dieses Mal ausgedacht haben, könnte die Karten im Mobilfunkmarkt komplett neu mischen.

Es geht – natürlich – um den Kassenschlager schlechthin, das iPhone. Künftig sollen Kunden das Gerät nicht nur kaufen, sondern auch direkt über Apple leasen können.

Höhere Preise – mehr Service

Die aktuellen Pläne sehen eine monatliche Rate von 32 US-Dollar vor. Über zwei Jahre hätte der Kunde dann 768 Dollar für sein iPhone bezahlt und damit gut 100 Dollar mehr auf den Tisch gelegt, als es in bisherigen Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit üblich ist.

Zwei Faktoren könnten dennoch dafür sorgen, dass die Leasing-Variante bei den Apple-Fans gut ankommt: Zum einen ist die Garantieleistung AppleCare+ inklusive, die normalerweise 99 Dollar extra pro Jahr kostet. Zum anderen besteht die Möglichkeit, alle zwölf Monate ein Upgrade zu erhalten – also jeweils im Herbst das neueste iPhone zu erhalten, im Tausch gegen das Altgerät.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Verschiedene US-Mobilfunkanbieter testen derzeit ebenfalls Leasing-Angebote, deren monatliche Raten teils deutlich unterhalb der von Apple selbst liegen. T-Mobile US bietet beispielsweise optional an, das iPhone nach 18 Monatsraten gegen eine Einmalzahlung in Höhe von 164 Dollar am Ende doch zu kaufen. Andere Anbieter haben klassische Mobilfunkverträge mit Handy im Angebot, bei denen der Kunde das Gerät am Ende der Laufzeit besitzt.

Trend zur „Share Economy“

Ob Apples Direkt-Leasing-Variante bei den Fans ankommt oder nicht, muss sich erst zeigen. Es gibt jedoch Indizien, die für einen möglichen Erfolg sprechen: So geht der Trend gerade bei der internetaffinen, jüngeren Generation längst zur sogenannten „Share Economy“. Dabei steht nicht der eigentliche Besitz, sondern Verfügbarkeit und Nutzung im Vordergrund.

Bei Autos haben sich Leasingmodelle inzwischen neben dem klassischen Erwerb etabliert. Streamingdienste für Musik oder Filme sind ein weiteres Beispiel, dass es vielen genügt, Inhalte auf Abruf nutzen zu können. Den Tonträger oder die DVD im eigenen Wohnzimmerregal wird dagegen immer unwichtiger.

Lässt sich dieser Trend auf das Handy übertragen? Es ist ein gewagtes Experiment, doch es könnte gelingen – gerade weil es von Apple kommt. Das Unternehmen hat schon in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass der Mut, als Erster selbstbewusst unkonventionelle Wege zu beschreiten, häufig belohnt wird. Immerhin war es das iPhone, das vor nicht einmal zehn Jahren die Mobilfunkwelt auf den Kopf gestellt und einstige Platzhirsche wie Nokia komplett verdrängt hat.

Hinzu kommt, dass Apple auf eine breite, treue Fangemeinde setzen kann, die bereit ist, für das Markenlogo mehr zu zahlen und den neuen Trend mitzugehen.

Analysten wittern satte Kursgewinne

Sollte das auch im Falle des Leasing-Experiments gelingen, winken Analysten zufolge Kursgewinne von bis zu 50 Prozent. Apple würde durch die höheren monatlichen Raten weitere Mehreinnahmen generieren.

Unabhängig davon sind Analysten nach wie vor begeistert von der Apple-Aktie und sprechen reihenweise Kaufempfehlungen aus. Die Kursziele wurden zuletzt mit bis zu 175 Dollar beziffert. Aktuell ist das Papier für rund 114 Dollar zu haben.

2015-09-18 Apple

18. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt