Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Ausblick für Dialog Semiconductor Top, AMD Flop

Dialog Semiconductor hat für 2014 exzellente Zahlen veröffentlicht und seine eigene Umsatzprognose deutlich geschlagen.

Auch unsere Erwartungen wurden in jeder Hinsicht übertroffen. Angepeilt war die 1 Mrd $-Marke. Mit einem Umsatzplus von 28% hat Dialog Semiconductor aber knapp 200 Mio $ mehr eingenommen als geplant.

Der neue Rekordumsatz lag bei rund 1,16 Mrd $. Trotz der leichten Nachfrageschwäche im Tablet- und Smartphonegeschäft hat Dialog Semiconductor deutlich mehr Chips für das Energiemanagement in mobilen Endgeräten verkauft als jemals zuvor.

Das Geschäft boomt

Dabei hat Dialog Semiconductor nicht nur herausragende Wachstumsraten erzielt, sondern gleichzeitig auch seine Profitabilität verbessert. Unterm Strich hat sich das Ergebnis mehr als verdoppelt. Allerdings ist dieser Gewinnsprung nicht ausschließlich auf die operative Stärke zurückzuführen, denn im Vorjahr fielen erhebliche Sonderbelastungen durch die iWatt-Übernahme an.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Dialog Semiconductor erneut mit Rekordergebnissen. Es stehen viele Entwicklungsaufträge von Großkunden wie Samsung, Apple und Lenovo an. Im Vordergrund stehen Chips für Smartphones und Tablets.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Gleichzeitig könnte sich aber auch schon die Übernahme von iWatt positiv im Zahlenwerk bemerkbar machen, denn neben dem Chip-Geschäft werden auch die leistungsstarken Akkus für mobile Endgeräte immer stärker nachgefragt.

Auch langfristig überzeugt uns Dialog Semiconductor mit seinem innovativen Produktportfolio, einer starken Bilanz und weiteren Wachstumschancen.

Unternehmensporträt

Dialog Semiconductor entwickelt energieeffiziente Mixed-Signal-Schaltungen (Chips mit analogen und digitalen Schaltkreisen), die in Handys, Beleuchtungen und Displays sowie im Automobilbereich eingesetzt werden. Neben Deutschland unterhält der Konzern Niederlassungen in Großbritannien, Österreich, Japan, Taiwan und den USA.

AMD hatte kein erfolgreiches Geschäftsjahr

Das schwache Chip-Geschäft hat die operative Entwicklung massiv belastet. Vor allem im Bereich PC- und Notebook-Chips musste AMD herbe Rückschläge verkraften. Auch bei den Spielekonsolen sah es nicht viel besser aus.

Aufgrund der verbesserten Konjunktur- und Weltwirtschaftslage stieg der Umsatz zwar um 3,9% auf 5,5 Mrd $, allerdings musste AMD dafür einen Verlust von 403 Mio $ in Kauf nehmen.

Für das laufende Geschäftsjahr sind jetzt radikale Umstrukturierungsmaßnahmen geplant

Zudem traten erneut Gerüchte über eine Übernahme oder Zerschlagung des Konzerns auf. Angeheizt wurden die Gerüchte von der koreanischen Tageszeitung Hankook.

Die Zeitung verweist auf interne Gerüchte bei AMD und chinesischen Abnehmerfirmen. Als potenzielle Käufer kommen vor allem die asiatischen Hersteller in Frage. Lenovo hat es durch den Einkauf von IBMs PC- und x86-Serversparte ja vorgemacht.

Vielleicht will Samsung jetzt den Chinesen zuvorkommen. In jedem Fall dürfte Samsung an den GPUs und der Heterogeneous System Architecture interessiert sein, vielleicht auch an AMDs Embedded-Bereich mit den Chips für die Spielkonsolen von Sony und Microsoft.

Ob Samsung auch an AMDs ARM64-Prozessorlinie interessiert ist, ist fraglich. Angeblich sei der eigene ARM64-Prozessor für Server schon so gut wie fertig. Wir würden eine Übernahme begrüßen.

Unternehmensporträt

Advanced Micro Devices (AMD) ist nach Intel der zweitgrößte Chiphersteller. Der Konzern entwickelt und produziert Mikroprozessoren wie Athlon und Opteron, Chipsätze und Grafiklösungen für die Computer-, Kommunikations- und Endverbraucherbranchen. Die Fertigung wurde an Globalfoundries ausgelagert.

9. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt