Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Bei diesen Aktien ist Warren Buffett neu eingestiegen

Warren Buffett sorgt einmal mehr für Schlagzeilen.

In einem ausführlichen Interview mit dem US-Sender CNBC erwähnte der bekannte US-Investor den Kauf von IBM-Aktien.

Damit setzt Buffett seine Einkaufstour in den USA weiter fort.

Buffett auf Jagd im High-Tech-Sektor

Zudem wagt sich Buffett nun auch noch stärker in den High-Tech Sektor. Dies hatte der mittlerweile 81 jährige Buffett lange Jahre vermieden. Sein Motto dabei lautete: „Kauf nur das, was du auch verstehst.“

Aber IBM hat ihn vom Geschäftsmodell her aktuell überzeugt – und zwar so sehr, dass er im Vorfeld des Kaufs nicht mit dem Management gesprochen hat. Auch das ist etwas mit dem Buffett berühmt geworden ist.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


So hat er im Laufe der Jahre viele Aktien nur auf Basis der Bilanzen gekauft. Bei vielen seiner Fans hat sich das Bild des Geschäftsbericht lesenden Buffett eingeprägt, der in seinem kleinen Büro mitten in Omaha sitzt und so die besten Aktien herausfiltert.

Mehr zum Thema: Warren Buffett: Das Investment-Genie

Buffett: Beharrlichkeit und Erfahrung sind das Wichtigste bei der Aktienwahl

Buffett hat immer wieder gesagt, dass zur Aktienauswahl keine komplizierten Analysetools nötig sind, sondern nur Erfahrung und Beharrlichkeit bei der Lektüre von Geschäftsberichten. Genau dieses Studium hat er dann auch vielen Investoren immer wieder nahegelegt.

Aber mittlerweile ist Buffett nicht mehr für alle neuen Investments verantwortlich. Bei kleineren Geschäften, die bei Berkshire Hathaway immer noch dreistellige Millionenwerte umfassen, zeichnet nun der neue Portfolio Manager Todd Combs verantwortlich. Mehr zu neuen Positionen, die wohl auf sein Konto gehen etwas später.

Zunächst noch einige Anmerkungen zum IBM-Kauf von Warren Buffett. Das passt gut in die Reihe neuer Käufe von Berkshire Hathaway. So gehören auch Intel-Aktie zum Bestand – aber mit einem deutlich kleineren Volumen. Während der IBM Anteil rund 10,7 Mrd. Dollar ausmacht, sind es bei den Intel-Aktien nur rund 220 Mio. Dollar.

Er begründete den Einstieg bei IBM wie folgt: “Ich hätte schon viel früher verstehen müssen, dass IBM vor allem Dienstleistungen anbietet und Computersysteme für die IT-Abteilungen anderer Unternehmen beschafft.“ Seit März hat Buffett bis jetzt 64 Mio. IBM-Aktien erworben.

Buffett hat noch fünf neue Positionen gekauft

Bei den anderen Beteiligungen sind die Anteile sehr viel kleiner und es ist daher auch wahrscheinlich, dass nicht Buffertt persönlich sondern eben Todd Combs dafür verantwortlich war.

Zu den Werten gehören die eher unbekannten DirectTV, CVS Caremark und General Dynamics, und die auch in Deutschland sehr wohl bekannten Visa und eben der Chiphersteller Intel.

Bei Dollar General, Verisk Analystics und der US-Bank Wells Fargo hat Berkshire Hathaway die Anteile erhöht. Bei Johnson & Johnson und Kraft Foods kam es hingegen zu größeren Verkäufen.

In den kommenden Tagen stelle ich Ihnen einige der neuen Positionen noch etwas genauer vor.

Denn es ist immer noch so: Wenn Warren Buffett bei einem Unternehmen einsteigt ist das ein Ritterschlag. Bei IBM hielt sich jedoch der Aufschlag mit einem Prozent in Grenzen.

15. November 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt