Besser als erwartet: Dieses TecDAX-Schwergewicht überrascht positiv

Ein starker Börsenmonat liegt hinter dem deutschen Technologieindex TecDAX. Im Juli konnten die 30 hier geführten Aktien im Schnitt um gut 7% zulegen.

Zu den Papieren, die sich am stärksten entwickelten, gehört die Aktie des Gendiagnostik- und Biotech-Konzerns Qiagen – sie sprang um gut 20% nach oben.

Erst vorgestern überraschte das TecDAX-Schwergewicht mit den Zahlen zum 2. Quartal positiv.

Da das Unternehmen zudem einen optimistischen Ausblick auf das Gesamtjahr abgab und zusätzliche Ausschüttungen an die Aktionäre ankündigte, konnte die Aktie auf den höchsten Stand seit Anfang Januar 2016 klettern.

Im 2. Quartal konnte das niederländische Unternehmen seinen Umsatz um 5% auf 334,4 Mio. Dollar steigern.

Zwar sank der bereinigte Gewinn aufgrund höherer Forschungs- und Entwicklungs-Kosten sowie den Aufbau neuer Vertriebswege um 7% auf 56,9 Mio. Dollar – doch Analysten hatten im Vorfeld ein weitaus schlechteres Ergebnis erwartet.

Deutliches Umsatzplus im Gesamtjahr

Für das Gesamtjahr rechnet Qiagen nun auch dank der Übernahme der dänischen Biotechfirma Exiqon mit einem Umsatz-Wachstum von 6 – 7% – bislang hatte das Unternehmen maximal 6% erwartet.

Der bereinigte Gewinn je Aktie soll weiterhin in der Größenordnung 1,10 bis 1,11 Dollar liegen – Analysten hatten jüngst nur noch mit 1,08 Dollar gerechnet.

Entsprechend lobend fielen die Kommentare der Experten nun aus.

Zumal sie bei ihren Ausführungen auch die höher ausfallenden Ausschüttungen betonten. Qiagen hatte am Donnerstag Abend angekündigt, sein Aktienrückkauf-Programm auf 300 Mio. Dollar zu verdreifachen.


3 Schritt Anleitung für 129% Gewinn 2017!

Schritt 1: Downloaden Sie die Studie „Die 3 Top Aktien für 2017“

Schritt 2: Nehmen Sie die 3 Top-Aktien in Ihr Depot auf

Schritt 3: Fahren Sie mit Ihrer Familie in den Urlaub mit den unglaublichen Gewinnen die Sie 2017 machen werden!

Hier Klicken und Studie Gratis erhalten ➜


Startpunkt für den Erwerb eigener Anteilscheine soll der Jahresbeginn 2017 sein.

Aktienrückkäufer laufen besser

Für Qiagen-Aktionäre ist dies eine hervorragende Nachricht. Schließlich entwickeln sich die Aktien von Unternehmen, die ihre eigenen Aktien zurückkaufen, erwiesenermaßen besser als der Gesamtmarkt.

Der Rückkauf ist eine Art automatische Kursunterstützung, da die Unternehmen hierdurch Nachfrage und Kursverlauf der eigenen Aktie stärken.

In den vergangenen zehn Jahren ist der S&P 500 Buyback Index, der die 100 US-Unternehmen mit den größten Rückkauf-Programmen umfasst, deutlich besser gelaufen als der Vergleichsindex S&P 500.

Während sich der Buyback-Index (zu deutsch: „Rückkauf-Index“) um über 161% verbesserte, schnitt der US-amerikanische Leitindex S&P 500 mit einem Plus von 105% deutlich schlechter ab.

Ein abschließender Blick noch auf die Fundamentaldaten: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 21 ist die Qiagen-Aktie weiterhin eher niedrig bewertet.

30. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Unternehmensnews erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt