Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Betongold aus Österreich

Finden Sie Immobilien-Investments ebenso interessant wie 90% der anderen Deutschen?

Dann sollten Sie vielleicht umdenken und statt eines handfesten Objekts besser auf einen Pool setzen.

Wer sich an Immobilien-Gesellschaften beteiligt, hat keinen Ärger und ärgert sich nicht mit Mietern herum.

Hinzu kommen regelmäßige Ausschüttungen und ein hoher Grad an Diversifikation.

Aktionären von Immo-Gesellschaften gehört nicht ein Objekt, sondern ein kleiner Teil vieler tausend Objekte.

Das kann auch Vorteile bieten. V. a. Gesellschaften aus Österreich haben in den letzten Jahren überzeugt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wir nehmen conwert genauer unter die Lupe. conwert ist ein Immobilien-Konzern mit den Schwerpunkten Wohnimmobilien und Zinshäuser in Deutschland und Österreich.

Das Geschäftsmodell basiert auf 3 Säulen: dem Portfolio-Management, der Entwicklung und dem Verkauf von Immobilien sowie dem Immobilien-Dienstleistungsbereich, z. B. als Vermögensverwalter der Wohnimmobilienfonds der DWS.

Kostensenkungen waren erfolgreich

conwert erzielte in den ersten 9 Monaten 2015 das beste operative Ergebnis seit Gründung der Firma im Jahr 2001. Während die Mieterlöse aufgrund der zahlreichen Verkäufe insgesamt rückläufig waren, legten die Veräußerungs-Erlöse deutlich zu.

Die Verkäufe betrafen in erster Linie Gewerbe-Immobilien, die im Einklang mit der Fokussierung auf das Kerngeschäft Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich abgestoßen wurden.

Die Leerstandsquote sank erstmals auf unter 9% und betrug zum Stichtag 8,7%. Ein Jahr zuvor standen noch 10,4% der Flächen leer. Im Kernsegment Wohnen betrug die Leerstandsquote nur noch 4,5%.

Gleichzeitig wurde die durchschnittlich erzielte Kaltmiete pro Flächeneinheit um 2% gesteigert.

Zu einer Verbesserung der Ertragslage trugen auch die umfangreichen Kostensenkungen bei. Unter dem Strich verdiente der Konzern rund 65 Mio. €.

Wie geht es mit dem Unternehmen weiter?

Ein wesentlicher Gewinntreiber war dabei die Höherbewertung des Immobilien-Portfolios. Zudem wurde das Finanzergebnis deutlich verbessert. In der Vorjahres-Periode musste das Immobilien-Portfolio noch abgewertet werden.

Zudem wurde die Ertragslage durch negative Effekte bei der Bewertung von Zinssicherungs-Instrumenten belastet.

Zur Beurteilung der nachhaltigen Ertragskraft eignet sich hier die Kennzahl „Funds from Operations“ (FFO). Der „FFO“ betrug nach 9 Monaten 38 Mio. €, was einem Zuwachs von 49% entsprach.

Im Jahr 2015 soll der „FFO“ von 35 Mio. € auf 48 Mio. € steigen. Für 2016 stellte das Management einen weiteren Anstieg auf 65 Mio. € in Aussicht.

Anleger freuen sich zwar nur über eine Dividende von 1,5% gemessen am derzeitigen Kurs, doch ist die Aktie durchaus chancenreich. Die letzten Zahlen waren gut, jetzt gilt es abwarten, ob conwert dies bestätigen kann.

2. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt