Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

BHP Billiton: Gewinnmarge soll wieder steigen

Nach der gestrigen Kursrally gab es heute am deutschen Aktienmarkt zunächst Gewinnmitnahmen. Im Endspurt erreichte der deutsche Leitindex DAX wieder das Vortagesniveau und ging fast unverändert mit 11.848 Punkten aus dem Handel.

Während der Aktienmarkt in den vergangenen Jahren insgesamt sehr gut lief, leiden einige Branchen noch immer und der Finanz- und Wirtschaftskrise. Dazu gehört auch die Rohstoff-Branche.

In der Boomphase bis 2007/2008 waren die Rohstoffkonzerne zu optimistisch und haben zu sehr auf Wachstum gesetzt. Das Angebot wurde deutlich erweitert, aber die Nachfrage blieb hinter den Erwartungen zurück. Sinkende Rohstoffpreise haben in den vergangenen Jahren die Gewinnentwicklung in dieser Branche belastet. Das drückte die Aktienkurse der betroffenen Unternehmen nach unten.

Rohstoff-Investments haben Anleger in den vergangenen Jahren viele Nerven gekostet. Nicht nur kleine Minenwerte sind in der Vergangenheit teils massiv unter Druck geraten, sondern auch weltweit führende Rohstoffkonzerne.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dazu zählt auch der britisch-australische Weltmarktführer BHP Billiton. BHP Billiton entstand durch die Fusion des britischen Unternehmens Billiton mit dem australischen Unternehmen BHP (Broken Hill Proprietary Company) im Jahr 2001.

BHP reagiert mit Doppelstrategie

Große Rohstoffkonzerne wie BHP Billiton haben sich jetzt aber auf die neue Situation eingestellt und reagieren mit einer Doppelstrategie auf die Herausforderungen des Rohstoffmarktes:

BHP hat auf der einen Seite die Investitionen radikal gesenkt, was zunächst einmal die Bilanz entlastet und zusätzlich das zukünftige Angebot verknappt. Dadurch profitiert BHP doppelt. Jetzt wird die Bilanz verbessert und künftig werden die Rohstoffpreise wieder steigen, da aufgrund der gekürzten Investitionen das zukünftige Angebot verknappt wird. Dadurch stellt BHP zugleich auch die Weichen für eine erfolgreichere Zukunft.

Die zweite Komponente der Doppelstrategie ist die Abspaltung von Randaktivitäten und die Konzentration auf die renditestarken Kernaktivitäten. Das neue Motto in der Branche lautet: Rendite geht vor Größe. So hat beispielsweise BHP ganz aktuell das Minenunternehmen South32 abgespalten.

Die Abspaltung des Minenunternehmens South32

Am Montag startete der Handel mit den South32-Aktien unter anderem an der australischen Börse in Sydney. Die BHP-Abspaltung ist seit Anfang der Woche eigenständig und notiert an der Börse. Es handelt sich also um ein sogenanntes Spin-off, was im Deutschen so viel heißt wie Abspaltung.

Zur Börseneinführung wurde die South32 Ltd. mit rund 11,4 Mrd. australischen Dollar bewertet, was sich aus einem Kurs je South32-Aktie von rund 2,13 australischen Dollar (umgerechnet rund 1,49 Euro) ergibt. Damit war die BHP-Abspaltung der größte Börsengang in Sydney seit 1998.

Bereits im August des vergangenen Jahres kündigte BHP im Rahmen seines Konzernumbaus die Abspaltung von strategisch nicht wichtigen Geschäftsteilen an. Darunter befinden sich vor allem Kohlebergwerke und Aluminiumhütten.

Rohstoff-Aktien werden sich erholen

Die meisten Rohstoffkonzerne sind nach meiner Einschätzung aktuell wieder auf dem richtigen Weg. Dazu haben – wie am Beispiel BHP gesehen – auch größere Umstrukturierungen beigetragen, die teilweise auch Abspaltungen beinhalteten.

Da dies auch BHP einschließt, ist die Aktie von BHP Billiton für mich auf Sicht von 2 bis 3 Jahren ein spekulatives, aber auch sehr chancenreiches Investment.

20. Mai 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt