Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Börsengänge: Neuemissionen auch 2012 weiter meiden

In Deutschland wird es auch 2012 wieder zahlreiche Neuemissionen geben.

So sind derzeit einige Emissionen wie etwa im zweiten Quartal zu erwarten.

Dort erwarten Beobachter zwei oder gar drei größere Emissionen. Die Pläne liegen in der Schublade, die Banken stehen in den Startlöchern. Stimmt die Börsenstimmung, rechnen Sie mit Börsengängen im Mai bis Juni. Unsere Meinung dazu:

Börsengänge bei guter Stimmung haben die Chance auf steigende Kurse. Allein: Niemand kann die genaue Marktstimmung für den Tag der Neuemission ermitteln, niemand kann mögliche Störfeuer in letzter Minute ausschließen und kein Experte weiß, wann die ersten Gewinne mitgenommen werden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


2011: große Enttäuschungen

Ein Blick auf das Jahr 2011 zurück zeigt, welche Enttäuschungen auch im kommenden Emissionszeitraum zu erwarten sind. So haben die meisten von 14(!) Börsengängen enttäuscht.

Lediglich drei davon notieren derzeit im Plus, wenn Sie den Emissionskurs als Vergleichsmaßstab wählen. Dies sind die Firmen Derby Cycle, GSW Immobilien sowie Ultrasonic. Gegen alle Gerüchte gilt:

Bei Neuemissionen lässt sich kaum überraschend Geld verdienen. Denn sowohl die AG, die an den Markt drängt wie deren Begleiter, die Banken, sind an hohen Gewinnen und also hohen Abgabepreisen interessiert. Grundlage dafür sind Bewertungen von beauftragten Research-Unternehmen.

Bilanzmeinungen zählen

Unterstellt, diese Unternehmen arbeiten seriös, steht am Ende dennoch lediglich die Meinung zur Bilanz und daraus abgeleitet eine Aktienkennzahl. Um es aber mit Warren Buffett zu sagen: „Der Markt hat immer Recht“. Das heißt:

Den eigentlichen Wert werden Investoren erst erkennen, wenn solche Aktien am Markt sind. Vorabgutachten helfen in solchen Fällen in der Regel nicht, weil sie kaum erkennen lassen, ob das betreffende Research-Haus möglicherweise Auftragsarbeit abgeliefert hat.

Zudem erfahren Sie als Investor nicht, was institutionelle Investoren in den zahlreichen Vorab-Gesprächen auf der so genannten „Road-Show“ des Unternehmens gesagt haben. Schließlich wird Ihnen auch niemand mitteilen, ob einzelne Investoren die Aktien günstiger erhalten.

  • Neuemissionen sind daher in der Regel für private Investoren ein kostspieliges Unterfangen.
  • Die Kurse sind oft volatiler als bei anderen Aktien.
  • Die durchschnittliche Performance der in Deutschland 2011 emittierten Wertpapiere liegt bei ungefähr -30%, wenn Sie die Spitze – 180% Plus bei Derby Cycle – herausrechnen.
  • Die Chance, mit Neuemissionen dauerhaft Geld zu verdienen, ist schon 2000 bei diversen Neulingen geringer gewesen als mit Standardaktien.

GeVestor meint: Wenn Sie besondere Chancen suchen, dann nicht bei Neuemissionen. Angekündigte oder vermutete Übernahmen sind wegen der damit verbundenen „Squeeze-Out“-Chance oft besser. Dabei müssen Altaktionäre quasi abgefunden werden.

Unsere Spezialredaktionen kümmern sich um genau die Gerüchte und Entwicklungen am Markt. Wichtig und anders als bei Neuemissionen: die betreffenden Aktien können ihren Wert auch halten, wenn es nicht zum Spezialgeschäft kommt.

27. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt