Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Cewe: Trotz guter Zahlen SDax-Schlusslicht

Am heutigen Mittwoch legte der im SDax notierte Fotospezialist Cewe Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 vor. Insbesondere das brummende Geschäft in der Weihnachtszeit hat Cewe im vergangenen Jahr gute Zahlen beschert.

Wie die Zahlen im Einzelnen ausfielen und warum die Cewe-Aktie trotz guter Zahlen heute das Schlusslicht im SDax war, erläutere ich Ihnen gleich. Zunächst möchte ich Ihnen jedoch das im niedersächsischen Oldenburg ansässige Unternehmen Cewe kurz vorstellen.

Cewe Color im Kurzportrait

Cewe wurde im Jahr 1961 von Heinz Neumüller unter dem Namen Cewe Color in Oldenburg gegründet. Der Name kam durch die Initialen des Schwiegervaters von Heinz Neumüller zustande, der Carl Wöltje hieß. Ihm zu Ehren nahm Neumüller die Initialen mit in den Unternehmensnamen auf.

Cewe ist seit 1993 börsennotiert und erzielt den Hauptumsatz mit der Produktion von Digitalbildern, Fotobüchern, personalisierten Geschenkartikeln, analogen Filmentwicklungen und Online-Druckaufträgen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Unternehmen führt für viele große Handelsketten und Drogeriemärkte die Fotoarbeiten aus. Durch Kooperation mit etwa 40.000 Handelspartnern in 24 Ländern werden täglich Kunden mit Fotoarbeiten sowohl über Verkaufsorte als auch über den Postversand beliefert.

Die jüngsten Geschäftszahlen

Der operative Gewinn (EBIT) von Cewe Color stieg 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 13% auf 32,6 Mio. Euro. Dies teilte das Unternehmen heute auf Basis vorläufiger Zahlen mit. Der Bilanzgewinn – also das Ergebnis unterm Strich – sackte jedoch leicht von 22,3 auf 21,4 Mio. Euro ab.

Dies ist jedoch auf den Rechtsformwechsel im Vorjahr zurückzuführen, der zu einem einmaligen positiven steuerlichen Effekt führte.  Zur Erläuterung: Cewe firmiert seit 2013 als Cewe Stiftung & Co. KGaA. Zuvor firmierte das Unternehmen als Cewe Color Holding AG. Der Rechtsformwechsel hatte vor allem steuerliche Gründe.

Der Umsatz von Cewe fiel im vergangenen Jahr leicht von 536,2 auf 523,81 Mio. Euro zurück. Bereinigt um Währungsschwankungen fiel das Minus noch kleiner aus und liegt nur noch bei knapp 2%.

Die Digitalquote nähert sich der 100%-Marke

Erfreulich ist neben dem Anstieg des operativen Ergebnisses im vergangenen Geschäftsjahr auch die Tatsache, dass der Digitalisierungsprozess bei Cewe weiterhin erfolgreich voranschreitet.

So berichtete Cewe, dass ein steigender Anteil des Geschäftes auf Bestellungen basiert, die Kunden per App über ihre Smartphones auf den Weg bringen. 2014 produzierte Cewe 2,29 Mrd. Fotos. Nur noch 3,9% davon stammen von analogen Filmen, der Rest kommt digital vom Chip. „Die Digitalquote nähert sich immer stärker der 100-Prozent-Marke“, teilte Cewe mit.

Den detaillierten Jahresabschluss, einen Ausblick auf das laufende Jahr 2015 und die Dividendenpläne wird das Unternehmen am 25. März bekanntgeben.

Fazit: Cewe ist auf gutem Wege

Nach meiner Einschätzung ist das Unternehmen auf einem guten Weg und kann nicht zuletzt wegen der erfolgreich voranschreitenden Digitalisierung positiv in die Zukunft blicken.

Abschließend bleibt daher nur noch die Frage, warum die Cewe-Aktie heute trotzdem an das Ende des SDax gerutscht ist.

Eine mögliche Antwort darauf ist der folgende alte Börsenspruch: „Sell on good news“. Das bedeutet übersetzt, dass man nach guten Nachrichten verkaufen sollte. Somit könnten Gewinnmitnahmen für das schlechte Abschneiden der Cewe-Aktie am heutigen Tage verantwortlich sein.

25. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt