Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Cewe: Zum 7. Mal in Folge die Dividende erhöht

Der deutsche Leitindex DAX konnte heute über die 10.000-Punkte-Marke springen. Damit ist der Kampf mit der psychologisch wichtigen Marke jedoch noch nicht entschieden. Der Endstand von 10.022 Punkten bedeutet zwar ein kleines Tagesplus, doch das Tageshoch lag fast 100 Punkte höher.

Eine Etage tiefer, im Nebenwerte-Index SDax, gab es heute wieder spannende Zahlen. Der  Fotodienstleister Cewe hat im Rahmen seiner Bilanzpressekonferenz die endgültigen Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht und einen ersten Ausblick auf das Geschäftsjahr 2016 gegeben.

Eine gute Nachricht bereits vorab: Cewe hat im Geschäftsjahr 2015 sämtliche Unternehmensziele erreicht. Und da Cewe wieder einmal auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblickt, sollen auch die Aktionäre Grund zur Freude haben. Vor diesem Hintergrund wird Cewe in diesem Jahr zum 7. Mal in Folge die Dividende erhöhen.

Zudem ist das Cewe-Management optimistisch für das laufende Jahr und rechnet auf allen operativen Ergebnisebenen mit einer Verbesserung der Vorjahreswerte. Bevor ich gleich detaillierter auf die Prognose für 2016 eingehe, möchte ich Ihnen zunächst die 2015er-Zahlen vorstellen.

Geschäftsjahr 2015: Alle Ziele erreicht

Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2015 von 523,8 auf 554,2 Mio. Euro und übertraf damit selbst das obere Ende der zuvor angegebenen Prognosespanne von 515 bis 535 Mio. Euro.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


„Wir haben sowohl von unserem wachsenden Portfolio von Mehrwert-Produkten, aber auch zunehmend von der hohen Markenbekanntheit unserer Produkte profitiert. Kunden entscheiden sich mehr und mehr bewusst für die Cewe-Qualität“, betont Cewe-Vorstands-Chef Dr. Rolf Hollander.

Der operative Gewinn (EBIT) legte um 13,0% auf 36,8 Mio. Euro zu. Bereinigt um Einmal-Effekte wie dem Restrukturierungsaufwand und Firmenwertabschreibungen in Höhe von insgesamt 3,6 Mio. Euro hätte das EBIT sogar die Marke von 40 Mio. Euro übertroffen.

Der Nettogewinn stieg von 21,4 auf 22,7 Mio. Euro und übertraf damit recht deutlich den Zielwert von 20 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie wuchs auf 3,24 Euro und lag damit im oberen Bereich des Zielkorridors von 2,87 bis 3,45 Euro.

Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr und der nach wie vor mehr als soliden Kapitalstruktur von Cewe (Eigenkapital-Quote: 52,7%) haben Vorstand und Aufsichtsrat von Cewe beschlossen, den Aktionären im Rahmen der Hauptversammlung am 1. Juli 2016 eine Dividende von 1,60 Euro je Aktie vorzuschlagen.

Damit wird der Vorjahreswert (1,55 Euro je Aktie) abermals um 5 Cent übertroffen und Cewe erhöht zum 7. Mal in Folge die Dividende. Auf Basis des aktuellen Kurses der Cewe-Aktie bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 3%.

Das erwartet Cewe für 2016

Beim Umsatz rechnet Cewe im Fotobereich (Fotobücher und Fotofinishing) mit einer leichten

Steigerung und im Geschäftsbereich des kommerziellen Online-Drucks mit einer etwas deutlicheren Umsatzsteigerung von zuletzt 77,8 auf rund 86 Mio. Euro.

Parallel bestätigt Cewe das Ziel, im Online-Druck 2016 einen positiven Ergebnisbeitrag zu erwirtschaften. Der operative Gewinn (EBIT) soll 2016 im Korridor von 38 bis 44 Mio. Euro liegen, der Vorsteuergewinn zwischen 37 und 43 Mio. Euro und der Nettogewinn zwischen 25 und 29 Mio. Euro.

Ein kleiner Stolperstein könnte jedoch die veränderte umsatzsteuerliche Behandlung von Fotobüchern darstellen. Hier wurde der Steuersatz zuletzt von 7 auf 19% angehoben. Das Unternehmen hält es jedoch für möglich, dass diese Regelung wieder aufgehoben oder durch eine Übergangsregelung ersetzt wird.

Mit einem 2016er-KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 15 und einem wenig krisenanfälligen Geschäftsmodell ist die dividendenstarke Cewe-Aktie aus meiner Sicht derzeit günstig bewertet.

23. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt