MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Daimler Aktie: Der Dividenden-Tipp 2012

Nach den deutlichen Kursverlusten bei vielen Aktien im vergangenen Jahr tritt die Dividende als ein Ertragsteil bei Aktien wieder stärker in den Mittelpunkt.

Doch welche Aktien bieten neben einer hohen Ausschüttung auch noch eine überdurchschnittliche Sicherheit?

Da fallen doch viele Aktien durchs Raster, die aktuell weit überdurchschnittliche Dividendenrenditen aufweisen. So bringen die Aktien von France Telecom und der spanischen Telefonica bezogen auf den aktuellen Kurs eine Dividendenrendite von deutlich mehr als 10%. Ob das nachhaltig ist, darf doch bezweifelt werden.

Auch Finanztitel stehen auf den vorderen Plätzen. Doch hier kann eine weitere Verschärfung der Euro-Krise sehr schnell eine komplette Kürzung der Dividende bringen. Ähnliches gilt auch für viele Versorger, wobei es hier bei E.On auch schon zu einer deutlichen Kürzung der Dividende gekommen ist.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aber es gibt auch noch weitere spannende Dividendentitel. Daimler ist ohne Frage so ein Wert. Aktuell bringt es der Automobilkonzern auf eine Dividendenrendite von 5,7%-Damit gehört die Aktie zu den Topwerten im DAX.

Das liegt sicherlich auch an der schwachen Kursentwicklung 2011 als die Aktie mehr als ein Drittel an Wert verloren hat und so deutlich schwächer war als der Gesamtindex. Dabei setzt der Auto-Konzern gerade jetzt massiv auf Wachstum.

2011 lag die Produktionszahl der Kernmarke Mercedes-Benz mit 1,25 Mio. Einheiten auf einem Rekordniveau. Insgesamt hat der Daimler-Konzern wohl 1,35 Mio. Fahrzeuge produziert.

In diesem Jahr nun soll die Zahl der Fahrzeuge um 13% auf 1,41 Mio. steigen. Das hat erst vor einigen Tagen die Fachzeitschrift „Automotive News Europe“ gemeldet.

Aktuelles KGV von unter 7 ist attraktiv

Doch diese positiven Zahlen hinterlassen an der Börse derzeit kaum Wirkung. Das führt zu einer niedrigen Bewertung von Daimler. Auf Basis der Schätzungen für 2012 ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von gerade einmal 7. Und sollte Daimler tatsächlich weiter wachsen, sinkt es für 2013 sogar auf nur noch 6.

Sicherlich besteht in diesem Jahr das Risiko einer weiteren konjunkturellen Abkühlung und damit einer nachlassenden Autokonjunktur. Doch bislang ist davon bei den großen deutschen Herstellern wie Daimler, BMW oder Volkswagen nur wenig zu spüren.

Und durch das deutlich gesunkene Kursniveau bei Daimler ist auch schon ein Gewinnrückgang eingepreist. Der könnte sich einstellen, falls es in den wichtigen Schwellenländern wie China zu einer deutlichen Abkühlung der Konjunktur kommen sollte.

Aber selbst dann bietet die Dividende noch immer eine Absicherung nach unten. Auf dem aktuellen Kursniveau bietet die Aktie auf jeden Fall mehr Chancen als Risiken. Damit könnte diese Aktie im laufenden Jahr zu den Überraschungen unter den deutschen Standardwerten gehören.

10. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.