Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Daimler: Starke Zahlen und gute Perspektiven

Die ausführlichen Quartals-Zahlen, die der im DAX notierte Autoriese Daimler gestern vorgelegt hat, gehören zu den Höhepunkten dieser Börsenwoche (zusammen mit den starken SAP-Zahlen).

Ich habe vor einigen Tagen bereits über die jüngsten Entwicklungen auf dem globalen Automarkt berichtet und darüber, dass Daimler einer der größten Profiteure vom wieder erstarkten chinesischen Automarkt ist.

Zudem habe ich Ihnen hier im „Schlussgong“ bereits einige grobe Eckdaten zu Daimler genannt.

Heute gehe ich ausführlich auf die aktuellen Zahlen von Daimler ein und gebe Ihnen noch einen Überblick über das, was in Zukunft vom Stuttgarter Autoriesen zu erwarten ist.

So erfolgreich schnitt Daimler im 2. Quartal 2016 ab

Daimler verkaufte im 2. Quartal 2016 mit 761.300 Einheiten 7% mehr Fahrzeuge (PKW und Nutzfahrzeuge) als im Vorjahres-Zeitraum. Der Umsatz verbesserte sich von April bis Ende Juni um 3% auf 38,6 Mrd. €.

Der um Sonderfaktoren bereinigte operative Gewinn (EBIT) belief sich auf 3,97 Mrd. € nach 3,76 Mrd. € im Vorjahr. Der Netto-Gewinn verbesserte sich von 2,37 auf 2,45 Mrd. €.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die meisten Investoren und Analysten hatten dagegen vor Veröffentlichung der Zahlen mit einem Gewinn-Rückgang und nicht mit einer weiteren Gewinn-Steigerung gerechnet.

Die Lücke zwischen erwarteten und gelieferten Zahlen ist ungewöhnlich groß. Das war daher eine „Gewinn-Warnung“ der positiven Art.

Das erwartet Daimler für das Gesamtjahr 2016

Für das Gesamtjahr 2016 erwartet Daimler weiterhin einen deutlichen Anstieg beim Absatz und einen leichten Zuwachs beim Umsatz. Der bereinigte operative Gewinn soll schlussendlich leicht über dem sehr starken Vorjahres-Niveau liegen.

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche:

„Wir starten mit einem Rekord-Absatz in das 2. Halbjahr und werden den eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen. Die Ergebnis-Entwicklung zeigt erneut, dass unser Unternehmen über alle Bereiche hinweg hervorragend aufgestellt ist und unsere langfristig ausgerichtete Strategie nachhaltig Früchte trägt.“

In dieselbe Richtung geht auch das, was Daimler-Finanz-Chef Bodo Uebber sagt: „Wir wachsen weiter profitabel und sind gut unterwegs, unsere Prognosen für das laufende Jahr zu erreichen. Wir wollen 2016 zu einem weiteren Erfolgsjahr für Daimler machen.“

Die zukünftigen Wachstums-Treiber von Daimler

Zwei der zukünftigen Wachstums-Treiber von Daimler sind das Leasing-Geschäft und das Car-Sharing. Daimler-Chef Dieter Zetsche glaubt fest an den Erfolg seines Car-Sharing-Angebots Car2Go. Aktuell setzt der Mobilitätsdienst 150 Mio. € im Jahr um.

„Mit Car2Go sind wir zunächst schnell gewachsen, haben dann aber gemerkt, dass wir daran arbeiten müssen, profitabler zu werden. Wir können aber unser Umsatzziel von 1 Mrd. € bis 2020 noch immer erreichen“, sagte Zetsche jüngst im Interview mit der WirtschaftsWoche.

Zudem arbeite man an neuen Dienstleistungs-Konzepten für die Marke Smart. „Da gibt es viele Ideen, denken Sie beispielsweise an privates Car-Sharing im Freundeskreis“, so Zetsche.

Daneben hat Daimler jüngst für 1,1 Mrd. € die Fuhrpark-Tochter der Rabobank erworben und baut damit das Leasing-Geschäft bzw. das Fuhrpark-Management aus.

„Damit erschließen wir uns neue Absatz-Potenziale, sowohl für Fahrzeuge als auch für Mobilitäts-Angebote von Daimler“, kommentiert Daimler-Finanz-Chef Bodo Uebber.

Mein Fazit: Daimler ist nicht nur im Jahr 2016 gut aufgestellt, sondern auch für die Zukunft gewappnet. Daher ist die dividendenstarke Daimler-Aktie auf dem aktuellen Kursniveau von rund 60 € einen Blick wert.

22. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt