Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das derzeit erfolgreichste Geschäftsmodell beim Silber

Es geht wieder aufwärts beim Silber. Mit über 23 Dollar kletterte der Silberpreis jetzt auf den höchsten Stand seit Mitte Mai. Doch bei den Silberproduzenten wirken noch die schwachen Preise aus dem zweiten Halbjahr nach.

Viele Silberminen stehen unter Druck und schaffen es wenn überhaupt auf dem aktuellen Preisniveau noch kleine gewinne zu erzielen. Doch es gibt auch Unternehmen, die trotz des schwierigen Umfelds weiterhin hohe Gewinne erzielen.

Dazu zählt ohne Frage Silver Wheaton. Dieses Streaming Unternehmen betreibt keine eigenen Minen, sondern kauft Silber bei anderen Minen ein. Die Produzenten erhalten so eine Sicherheit, weil die Lieferverträge von Silver Wheaton in den meisten Fällen eine lange Laufzeit haben.

Und oft ist es auch so, dass Silber als Beiprodukt bei der Goldförderung anfällt. Auch in solchen Fällen nimmt Silver Wheaton die Silberproduktion ab.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Damit kann das kanadische Unternehmen auf ein breites Angebot an verschiedenen Lieferwegen zugreifen. Das verringert auf jeden Fall auch das Risiko für Silver Wheaton – und die Aktionäre.

Selbst wenn eine Mine komplett ausfallen sollte, stehen noch Lieferungen aus knapp 20 Minen zur Verfügung.

Gewinnrückgang von 30% bei Silver Wheaton – deutlich besser als die Konkurrenz

Dieses stabile Geschäftsmodell kann auch die Investoren überzeigen: Zwar stand die Aktie auch zuletzt unter Druck. Aber im Gegensatz zu den reinen Silberproduzenten fiel eben der Gewinneinbruch mit 29% im ersten Halbjahr doch deutlich geringer aus.

Unterm Strich blieb so nach den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ein Nettogewinn von knapp 205 Mio. Dollar. Bei der Menge der produzierten Silberäquivalent Unzen ging es sogar um 14% nach oben im Vergleich zum Vorjahr auf den neuen Rekordwert von 16,9 Millionen.

Diese Kategorie umfasst eben die Gesamtproduktion aus Silber und Gold wobei die Goldproduktion wertmäßig in Silber umgerechnet wird. Damit ist die Produktion in Form von Silberäquivalent Unzen deutlich einfacher vergleichbar.

Damit ist Silver Wheaton auf jeden Fall gut aufgestellt, um das eigene Ziel von 33,5 Mio. Unzen Silberäquivalent in diesem Jahr auch zu erreichen.

Zusätzlich hat Silver Wheaton noch einen großen Vorteil zu vielen anderen Werten aus der Branche: Ganz aktuell sind keine Abschreibungen notwendig. Silver Wheaton Vorstandschef Randy Smallwood erklärte dazu:

„Im Zuge der massiven Abschreibungen der Branche haben auch wir eine detaillierte Überprüfung unserer Beteiligungen vorgenommen und mussten aber keine Abschreibungen vornehmen.“

Sie sehen: In der aktuell angespannten Lage für die Silberbranche ist Silver Wheaton sehr gut positioniert. Das Unternehmen erzielt eben auch auf dem aktuellen Niveau hohe Renditen.

Und trotz der großen Schwankungen beim Silberpreis bietet Silver Wheaton eine Verlässlichkeit, wie sie in dieser Branche nur selten zu finden ist.

19. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt