Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das schmeckt Aktionären

Kaum mehren sich die Sonnenstrahlen, entdecken viele Anleger eine zweite Leidenschaft: Der Grill wird angeworfen und unbeschwerte Stunden gemeinsam mit der Familie im Freien verbracht. Mit dabei sind häufig Produkte von Kraft.

Doch Kraft ist nicht nur für Grillsaucen bekannt, einer der größten Lebensmittelkonzern Nordamerikas hat weitaus mehr zu bieten und eine ganze Reihe starker Marken im Angebot.

Kraft Foods Group ist seit der Aufspaltung im Oktober 2012 der viertgrößte Lebensmittelkonzern Nordamerikas. Die Produktpalette umfasst Erfrischungsgetränke, Kaffee, Käse, tiefgekühlte Produkte und weitere Lebensmittel. Bekannte Marken sind Kraft, Velveeta, Maxwell House, Oscar Mayer, Planters und JELL-O.

2015 wird ein schweres Jahr

Kraft hat 2014 einen Umsatz auf Vorjahresniveau erwirtschaftet. Der Gewinn brach jedoch ein, übertraf aber auf bereinigter Basis mit 3,24 $ pro Aktie unsere Erwartungen. Belastet haben mehrere Einmaleffekte, vor allem im Zusammenhang mit der Neuordnung der Pensionspläne.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Umsatzzuwächse aufgrund von Preiserhöhungen und eines besseren Produktmix gab es in den Sparten Käse und Fertiggerichte. Alle anderen Sparten haben etwas schlechter abgeschnitten.

Rentabilitätsfortschritte gab es in den Sparten Käse, Fertiggerichte, Getränke und Snacks. Insgesamt aber hat Kraft Marktanteile verloren. Denn die US-Verbraucher geben weniger Geld für Marken- Lebensmittel aus.

Der Konzern gab zwar keinen Jahresausblick ab, 2015 wird aber nicht leichter. Das Management warnte vor höheren Steuern und Marketingausgaben. Zudem dürften notwendige Preissenkungen belasten.

Wir erwarten nur einen unwesentlichen Umsatzanstieg. Der Gewinn wird sich jedoch wegen des Wegfalls der Sondereffekte deutlich besser entwickeln.

Kraft punktet mit Dividende

Kraft muss in Zukunft noch mehr auf die Wünsche der Konsumenten eingehen. Denn aufgrund demografischer Entwicklungen verändern sich die Zielgruppen sehr schnell. Gleichzeitig verändert sich das Einkaufsverhalten.

Wurden vor 20 Jahren Lebensmittel fast ausschließlich im Supermarkt gekauft, werden heute auch Online-Plattformen genutzt. Der Konzern hat bereits mehrere Millionen Daten von Kunden gesammelt und hat dadurch einen Einblick, wie sie essen und trinken, welcher Zielgruppe sie angehören, welche Interessen sie haben und über welches Einkommen sie verfügen.

Anleger müssen hoffen, dass Kraft diese Informationen gewinnbringend einsetzen kann, um sich auch künftig genau an den Wünschen der Kunden orientieren zu können.

Mit einer Dividendenrendite von 3,4 Prozent ist es Kraft schon einmal gelungen, sich an den Wünschen der Anleger zu orientieren. Trotzdem bleibt der Geschäftsausblick zu vage und das Kurspotenzial begrenzt, dass die Aktie für Dividendenjäger ein uneingeschränkter Kauf wäre. Zu groß sind nach wie vor die Unsicherheiten.

31. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt