Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das sind bis jetzt die großen Gewinner 2016

In diesen Tagen wird bei vielen Investoren das Jahreshoch im DAX gefeiert. So hat der deutsche Leitindex wieder die Marke von 10.700 Punkten überwunden.

Keine Frage: Bezogen auf die vergangenen 4 Wochen ist das mit einem Zuwachs von mehr als 9% ein tolles Ergebnis.

Aber erst der Vergleich mit anderen Anlageklassen zeigt Ihnen, wie mau das bisherige Aktienjahr 2016 doch ausgefallen ist:

Im Vergleich zum Jahresanfang hat der DAC gerade einmal wieder das Niveau von Anfang Januar erreicht – mehr eben nicht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und was glauben Sie wohl, welche Anlageklassen deutlich besser abgeschnitten haben? Sie können es sich als Leser des Newsletters „Rohstoff-Giganten“ schon denken: Es sind die Rohstoffe.

Allerdings gilt das nur für einen Teil der Rohstoffe und hier eben besonders die Edelmetalle, die ich Ihnen an dieser Stelle doch schwerpunktmäßig vorstelle.

Gold und Silber haben deutliche 2-stellige Gewinne in 2016

So hat der Goldpreis seit Jahresanfang rund 23% hinzugewonnen – und das in Euro. Damit haben Gold-Investoren in Deutschland tatsächlich diese Rendite erzielt.

Dieser Wert ist doch viel aussagekräftiger als der ständige Blick auf die Entwicklung des Goldpreises in Dollar. Als deutscher Anleger müssen Sie hier immer die Wechselkurs-Entwicklung im Blick haben.

Immerhin hat sich währungsmäßig nicht so viel getan, denn  die Dollar-Performance beim Goldpreis fällt mit +26% nur etwas besser aus.

Deutlich stärker waren bis jetzt die Zuwächse aber vor allem beim Silber: Hier haben Sie als deutscher Anleger 40% Gewinn erzielt. Auf Dollarbasis war es sogar ein Plus von 43%.

Hier sehen Sie einmal mehr: Silber schwankt deutlich stärker im Preis als der große Bruder Gold.

Silber schwankt aber deutlich stärker als Gold

Doch eins müssen Sie hier auch immer bedenken: Was jetzt beim Preisaufschwung so gut aussieht, gilt aber auch in schwachen Marktphasen. Dann verliert Silber oft sehr viel stärker als Gold.

Insofern brauchen Sie als Silberanleger immer auch gute Nerven – dann werden Sie in Boomphasen auch wirklich belohnt.

Mit knapp 18 € pro Unze kostet Silber im Übrigen so viel wie zuletzt im Juni 2013. Hier sehen Sie ganz klar, wie lang der Bärenmarkt beim Silber angedauert hat.

15. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt