Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX 30: Am 3. Mai bei 10.840 Punkten

Am 30. März stellte ich Ihnen hier in Chartanalyse-Trends mein 3-Meilenstein-Szenario für den DAX 30 vor. Worum ging es dabei?

Sie kennen das Meilenstein-System vermutlich aus der Biotechnologie oder der Pharma-Branche:

Ein Großkonzern gibt die Entwicklung eines Präparates an ein darauf spezialisiertes Unternehmen ab. In dem gemeinsamen Vertrag werden dann Etappenziele vereinbart, an denen die beiden Partner den Stand der Entwicklung ablesen können. Das war auch meine Intention:

Das 3-Meilenstein-Szenario soll Ihnen eine einfache Möglichkeit bieten, anhand von nur 3 wesentlichen Chart-Marken zu jeder Zeit die Entwicklung im DAX 30 einschätzen zu können.

Das 3-Meilenstein-Szenario ist also sozusagen die Antwort auf die Frage: „Was muss im DAX 30 geschehen, damit er in völlig neue Kursdimensionen vorstoßen kann?“

Klar, werden Sie jetzt sagen: „Ist doch logisch: Der deutsche Leitindex muss dazu über die bisherige Bestmarke bei 12.390 Punkten klettern.“

Das ist natürlich korrekt: Denn neue Rekordhochs ziehen in aller Regel weitere Top-Stände nach sich.

Doch welche wichtigen Chart-Marken – Meilensteine – muss er dazu ZWINGEND passieren?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dies waren die Meilensteine, die ich Ihnen am 30. März genannt hatte:

3 Meilensteine auf dem Weg in neue Kursdimensionen

Meilenstein 1 hatte der DAX bereits Mitte Februar abgearbeitet, als der seit Jahresanfang bestehende Abwärtstrend nach oben durchbrochen wurde.

Meilenstein 2 ist der im April 2015 etablierte Abwärtstrend. Als Kursziel hatte ich Ihnen Ende März einen DAX-Stand zwischen 10.840 und 10.930 Zählern genannt.

Diese Zielzone musste nach dem unerwartet heftigen Rücksetzer in der 1. Aprilwoche neu justiert werden: Das werden wir gleich tun.

Meilenstein 3 ist, wie sollte es auch anders sein, die bisherige Bestmarke bei 12.390,75 Punkten vom 10. April 2015.

Schauen wir uns nun mal gemeinsam den aktuellen Stand im DAX 30 an:

dax-3-meilensteine-szenario-20-04-2016

DAX: 3 Meilensteine auf dem Weg in neue Kursdimensionen

Aufwärtstrend wurde neu justiert

Da Meilenstein 1 ja bereits erledigt ist, konzentrieren wir uns direkt auf den 2. Meilenstein: Die Überwindung des seit April 2015 gültigen Abwärtstrends.

Wie bereits erwähnt und im Chart zu sehen, wurde der kurzfristige Aufwärtstrend (blaue gestrichelte Linie) Anfang dieses Monats gebrochen.

In meinem Chartanalyse-Trends-Beitrag vom 6. April analysierte ich schon, dass dieser Rücksetzer jedoch lediglich eine kleine zeitliche Verzögerung im 3-Meilenstein-Szenario nach sich zieht. Das ist auch so eingetroffen:

Nachdem der DAX zu Wochenbeginn das vorherige Zwischenhoch bei 10.112 Punkten überboten hatte, war klar, dass der Aufwärtstrend wieder aufgenommen wurde. Entsprechend musste daher nur die frühere Aufwärtstrend-Linie neu justiert werden.

Wenn wir zu dieser neu justierten Aufwärtstrend-Linie (grüne Linie) nun eine Parallele (gestrichelte grüne Linie) durch die Hochs vom März ziehen, dann erhalten wir den jetzt gültigen Trend-Kanal.

Neue Kursziel-Zone für den 2. Meilenstein

Damit zeigt sich auf dem Chart zugleich auch unsere Kursziel-Zone, die durch die Schnittpunkte mit dem Abwärtstrend seit April 2015 definiert wird: 10.840 bis 10.670 DAX-Punkte.

Und nun erkennen Sie gewiss, warum ich in der Schlagzeile meines heutigen Beitrages so „verwegen“ war:

Angesichts der hohen Dynamik, die der DAX in den letzten 5 Handelstagen demonstriert hat, besteht eine gute Wahrscheinlichkeit dafür, dass er am 3. Mai (vertikaler Balken) die Zielmarke von 10.840 Punkten erreicht.

Sollte dies tatsächlich oder auch annähernd so eintreten, wird der DAX wohl erst einmal eine Verschnaufpause einlegen, bevor dann – mit dem Durchbruch durch den Abwärtstrend seit 2015 – der 2. Meilenstein „abgearbeitet“ werden kann.

20. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt