Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX 30-Kursrutsch: Bekommen Sie nun Angst?

Gehören Sie auch zu der Gruppe von Anlegern, die heute beim Blick auf den DAX 30 nervös wird?

Zeitweilig verlor der deutsche Leitindex am Vormittag aufgrund der Tsipras-Äußerungen vom Wochenende gut -5%. Während ich diese Zeilen schreibe, ist das Minus auf etwa -3% geschrumpft.

Sind Sie auch ein solcher Investor, der an diesem 29. Juni aus Sorge um seine Investments nach Expertenmeinungen „giert“, wie denn die „Fachleute“ die Lage um Griechenland und ihre Auswirkungen auf den Aktienmarkt und Ihre Investments beurteilen?

Warum erst jetzt bitte?

Erlauben Sie mir bitte eine etwas sarkastische Gegenfrage: Hätten Sie sich diese Sorgen nicht vielleicht schon einmal im April machen sollen, als der deutsche Leitindex noch gut über 12.000 und satte 1.000 Punkte höher notierte? Schließlich wurde der Grexit (Austritt Griechenlands aus dem Euro-Verbund) auch da schon diskutiert. Wobei:

Tatsächlich verfolgt uns das Thema Grexit, oder besser gesagt: Das Nachdenken darüber, ja schon weitaus länger:

Seit die damalige griechische Regierung im Oktober 2010 eine weit höhere Staatsverschuldung offenbarte, als bis dahin bekannt war, wissen wir um die Problematik Griechenlands.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Als im April 2010 das auf drei Jahre ausgerichtete Hilfspaket der Europäischen Union für Hellas geschnürt wurde, wurden schon Stimmen laut, die dessen Wirksamkeit in Zweifel zogen.

Im November 2012 einigten sich Eurogruppe und IWF (Internationaler Währungsfonds) auf eine Anpassung des Rettungspakets für Griechenland, um deren Regierung mehr Zeit für die Umsetzung der Sparvorgaben zu geben.

Bereits im August 2013 wurde deutlich, dass Hellas wohl ein weiteres Hilfspaket benötigen wird.

Im Januar dieses Jahres ging die neue griechische Regierung unter Ministerpräsident Tsipras auf Konfrontationskurs: Es wurde angekündigt, nicht mehr mit den Kontrolleuren der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds kooperieren zu wollen.

Im Februar 2015 einigte sich die Eurogruppe auf eine Verlängerung des Hilfspaketes um weitere 4 Monate. Seither verhandeln beide Seiten um eine Lösung. Und Ende vergangener Woche schien eine solche Einigung endlich greifbar nahe.

Doch am Wochenende wälzte Ministerpräsident Tsipras, der zuvor im Namen seines Volkes auf Konfrontationskurs gegangen war, die Übernahme der Verantwortung für eine Einigung auf die griechischen Bürger ab: Die sollen nun per Volksabstimmung am 5. Juli das entscheiden, was Tsipras sich nicht zutraut.

Und was hat sich nun geändert?

Doch zurück zur Eingangsfrage: Was ist heute anders als im Februar oder April dieses Jahres? Die Antwort lautet: NICHTS! Denn:

Eine Einigung und damit eine Antwort auf die Frage „Grexit – Ja oder nein?“, war damals, letzte Woche und ist auch heute noch offen.

Wenn Sie sich also erst jetzt Sorgen über Ihre Investments machen sollten, dann kommt das meines Erachtens reichlich spät. Tatsache ist aber auch:

Seit Oktober 2010, also dem Beginn des griechischen Dramas, hat sich der DAX 30 von 6.215 auf 12.374 Punkte nahezu verdoppelt.

dax 30 seit oktober 2010-29-06-2015

DAX 30 seit Oktober 2010 verdoppelt

Daher verfolge ich das ganze Gezeter um einen Grexit mit großer Gelassenheit.

29. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt