Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX auf dem Weg zum Allzeithoch

Die Krise in Griechenland ist auf unbestimmte Zeit in die Zukunft verschoben. So bewerte ich den aktuellen Stand der Diskussionen und Entscheidungen. Sollte es doch eine endgültig tragfähige Lösung gegeben haben oder in Kürze geben, umso besser. So oder so:

Die Krise in Griechenland wird aus den Schlagzeilen der Medien zurückgedrängt und andere Themen rücken in den Vordergrund. An der Börse sind das die Quartalszahlen der Unternehmen, die derzeit veröffentlicht werden.

Da hat Google Ende letzter Woche mit starken Zahlen überzeugt und die US-Technologiebörse Nasdaq nach oben getrieben. Da die Krise um Griechenland die Märkte nicht mehr massiv belastet, hat auch der DAX 30 Index einen zusätzlichen Aufwärtsschub bekommen und notiert wieder näher an 12.000 als an 11.000 Punkten.

DAX 30 Index kann schnell auf neues Allzeithoch steigen

Im untenstehenden Chart des DAX 30 Index auf Basis seiner Wochenschlusskurse sehen Sie, dass er seit dem 20.02.2015 auf Basis seiner Wochenschlusskurse nicht mehr unter 11.000 Punkte gefallen ist. Diese Stärke zeigt an, wie stabil der DAX 30 Index trotz der bis vor wenigen Tagen eskalierenden Krise um Griechenland war.

Seit Anfang Juli hat er deutlich zugelegt. In der untenstehenden Charteinstellung auf Basis der Wochenschlusskurse notiert der DAX 30 Index nur gut 5% unter seinem Allzeithoch. Das rückt wieder in greifbare Nähe. So hat der DAX 30 Index z.B. vom 03.07.2015 bis zum 17.07.2015, also in 2 Handelswochen, 5% zugelegt. Nochmals +5% in 2 Wochen und das Allzeithoch wäre wieder erreicht und schnell übertroffen.

Analyse und Prognose per Wochenschlusskurs ist treffsicher

Wenn Sie die folgende Erklärung zum Chart auf Basis seiner Wochenschlusskurse kennen, lesen Sie einfach beim Chart weiter. Wenn es für Sie neu ist:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Einfach, ganz klar, verständlich und treffsicher – so beschreibe ich meine Charttechnik. Das „treffsicher“ ist dabei entscheidend. Dabei nutze ich für meine Charts die Wochenschlusskurse (freitags, 20 Uhr, Börse Frankfurt) der Indizes oder Aktien.

Diese Chart-Einstellung blendet das Auf und Ab innerhalb des Wochenverlaufs aus. Genau dadurch sind nachhaltige Kursbewegungen zu erkennen, die Trends gut bestimmen lassen.

In dieser Chart-Einstellung analysiere ich den DAX 30 Index, Dow Jones, S&P 500 etc. und komme seit Monaten immer wieder zu demselben Ergebnis: Es geht aufwärts. Daran ändert sich auch nichts, wenn die Indizes eine Zeitlang in einer Seitwärtsbewegung konsolidieren. Heute zeige ich Ihnen den aktuellen Chart des DAX 30 Index.

DAX 30 Index: Nur 5% unter Allzeithoch

DAX-Index_2015_07_20

Das Jahr 2014 war geprägt von der volatilen Seitwärtsbewegung (grün markiert). Danach folgte die Rally, die ihn auf sein Allzeithoch bei 12.360 Punkten (Wochenschlusskursbasis) brachte. Seitdem er dabei die 11.000 Punkte erstmals übertraf, ist er per Wochenschlusskurs nicht mehr unter diesen glatten Tausender zurückgefallen. Ein starkes Zeichen.

DAX auf dem Weg zur Fortsetzung der Rally

„Der DAX 30 Index wird steigen, wenn es zu Griechenland eine Entscheidung gegeben hat“, habe ich letzte Woche an dieser Stelle geschrieben. Genau das ist jetzt eingetreten. Aus börslicher Sicht ist das Thema Griechenland weitestgehend erledigt. Der DAX 30 Index hat zugelegt und ist auf dem Weg, seine Rally fortzusetzen. Deshalb empfehle ich:

Kaufen Sie Call-Optionen mit langer Laufzeit und Sie gehören zu den Gewinnern

Call-Optionen mit langer Laufzeit bieten Ihnen jetzt wieder ein hervorragendes Chance-/Risikoverhältnis.

Kaufen Sie Call-Optionen mit langer Laufzeit. Und für je 3.000 Euro, die Sie in Call-Optionen auf starke Aktienwerte investieren, kaufen Sie für 1.000 Euro Put-Optionen auf einen der wichtigen Aktienindizes (z.B. DAX 30 Index, DAX 30 Index oder Dow Jones). Denn mit einem nach dieser Strategie aufgestellten Depot investieren Sie sicher und sind gewinnoptimiert aufgestellt.

Zum guten Schluss: Am 20.07.2010, also genau vor 5 Jahren, habe ich sehr frei nach Francesco Petrarca, dem Mitbegründer des Humanismus und einem der größten Dichter Italiens, der heute vor 711 Jahren, also am 20.07.1304, zur Welt kam, geschrieben:

„Zwei große Feinde des Börsenerfolgs wohnen in uns: nämlich Gier und Angst. Wer diese Feinde vertrieben hat, ist zweifellos weitaus erfolgreicher als je zuvor.“

Da dieses Zitat eine elementare Basis für uns Börsianer ist, zitiere ich heute mal mich mit den Worten, mit denen ich vor 5 Jahren sehr, sehr frei Petrarca zitiert habe.

Ohne Gier und Angst an der Börse unterwegs und in der Hoffnung, Ihnen diese, soweit vorhanden, ein Stück nehmen zu können, wünsche ich Ihnen eine sommerliche Woche.

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

20. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt