Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX: Das ist das nächste Ziel

An der New Yorker Wall Street markieren die US-Indizes seit Wochen einen Rekordstand nach dem anderen. In der vergangenen Woche hat nun auch der heimische DAX ein neues Allzeithoch erreicht. Doch was heißt das für Sie als Anleger? Ich möchte heute für Sie die weiteren charttechnischen Perspektiven ein wenig näher beleuchten.

Allzeithoch ist ein sehr positives Signal

Viele Anleger tun sich schwer damit, teuer zu kaufen, sondern sind meist auf der Suche nach günstigen Einstiegsgelegenheiten, ganz nach dem Motto „Im Einkauf liegt der Gewinn“. Wenn Sie meine Beiträge regelmäßig lesen, wissen Sie, dass ich gerade bei Aktien, die neue Allzeithochs erreichen, besonders aufmerksam hinschaue.

Steht der Kurs so hoch wie nie zuvor, existieren nämlich keine charttechnischen Widerstände mehr. Anders ausgedrückt: Notiert eine Aktie auf einem absoluten Höchststand, liegen ausnahmslos alle Aktionäre mit ihren Papieren im Gewinn. Folglich haben auch weniger Anleger ein Interesse daran, ihre Aktien zu verkaufen. Aktionäre, die auf Verlusten sitzen, neigen nämlich vor allem dann zum Verkauf, wenn die Notierung wieder in den Bereich ihres Einstands klettert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Solche Kompensationsverkäufe, die den Kurs drücken können, bleiben bei Aktien, die auf absoluten Hochs notieren, also aus. Genau deshalb stehen die Chancen für einen weiteren Kursanstieg besonders gut, wenn der Kurs auf ein neues Allzeithoch ausbricht.

DAX beißt sich an der 13.000er-Marke fest

Eben diese Situation haben wir aktuell beim DAX. Bereits in der vergangenen Woche kletterte er über seinen bisherigen Höchststand vom Juni (12.952). In dieser Woche schraubte er sein Rekordhoch auf 12.997 Punkte. In dieser Region pendelte der Index in den vergangenen Tagen eher richtungslos seitwärts.

Diese Verschnaufpause kommt wenig überraschend. Nach einem Rücksetzer an die 200-Tage-Linie hat der DAX seit Ende August um über 1.100 Punkte zugelegt. Außerdem hat er die 13.000er-Barriere unmittelbar vor der Brust. Solche runden Marken werden erfahrungsgemäß selten in einem Schwung übersprungen.

Ein etwas deutlicherer Rücksetzer von diesem Niveau blieb bislang jedoch aus. Am Dienstag fiel der Index kurzzeitig bis auf gut 12.900 Zähler zurück, drehte von hier aus aber umgehend wieder nach oben. Das zeigt, dass bereits kleinere Rücksetzer von den Anlegern sofort wieder zu Käufen genutzt werden.

dax

Die aktuelle Entwicklung erinnert ein wenig an den Kursverlauf von Mitte bis Ende September. Auch da kam es zu einer Seitwärtskonsolidierung, bevor der DAX den Anstieg auf neue Höchststände einleitete. Insgesamt sehe ich daher gute Chancen, dass der Ausbruch über die runde 13.000er-Marke schon bald gelingt. Dann fällt der Startschuss für eine schöne Jahresendrally und einen kräftigen mittelfristigen Trendschub.

Was die Bewertung angeht, ist durchaus noch Luft nach oben. Mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 14 sind die DAX-Titel noch immer moderat bewertet. Gelingt der Ausbruch über die 13.000er-Marke, traue ich dem DAX für die kommenden Monate einen Anstieg in Richtung 14.000 Zähler zu.

12. Oktober 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt