Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX – Der Ausverkauf!

Für den heutigen Wochenschluss gibt es von mir schriftlich die wichtigsten Fakten zum DAX.

Bullen werden richtig gegrillt

In den letzten 48 Stunden ist die Stimmung nochmals richtig gekippt.

Die zahlreichen Belastungsfaktoren, welche doch eigentlich schon seit Monaten – eher sogar Jahren – bekannt sind, werden nun in den Vordergrund gestellt, um eine entsprechende Korrektur zu rechtfertigen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Kollaps durch die Notenbanken

Nun wird mehr und mehr kommuniziert, dass die Waffen der Notenbanken dann doch nicht ein nachhaltiges Allheilmittel sind. Das Pulver ist verschossen und die Probleme sind geblieben, teilweise sogar noch schlimmer geworden.

So endet es halt, wenn man die Probleme an der falschen Stelle anpackt bzw. mit tückischen Mitteln zu unterdrücken versucht.

Der heutige DAX-Handelstag

Als ich vor meinem Gang zum Strand auf die vorbörslichen Indikationen des DAX blickte, gebe ich zu, dass ich auch verdammt überrascht war.

Teilweise musste schon um den Erhalt der 10.000er-Marke gebangt werden. Diese konnte dann glücklicherweise gleich von Beginn an verteidigt werden.

Zwischenzeitlich setze sich nach einem Tief von rund 10.200 Punkten sogar eine kräftige Erholung bis ca. 10.440 Punkte durch. Letztendlich verblieb aber dann doch ein kräftiger Abschlag mit einem gleichzeitig neuen Tief knapp oberhalb von 10.100 Punkten.

Die Hexen haben die Finger im Spiel

Vielleicht ist mit dem heutigen Verfallstag ein belastbares Tief in Arbeit und die Grundlage für eine technische Gegenreaktion in der kommenden Handelswoche.

10.000 Punkte müssen halten

Charttechnisch ist diese Marke in der Tat von Bedeutung. Dahingehend ist die heutige Verteidigung wenigstens ein Trostpflaster für die Bullen, um die Hoffnung auf die Gegenreaktion nicht vom Tisch zu kehren!

Ich lehne mich mal aus dem Fenster aus behaupte: Gelingt es dem DAX, die 10.000er-Marke künftig per Wochenschluss zu verteidigen, ist eine Erholung bis fast 10.600 Punkte machbar.

21. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt