Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX, ESTX50 und Dow Jones: Wie geht’s weiter in 2012?

Wenn in den letzten Handelstagen des ausklingenden Jahres nicht noch etwas sehr Überraschendes passiert, wird der Dow Jones eine positive und der „Dow Jones EuroStoxx 50“ (ESTX50) eine negative Performance für das Jahr 2011 aufweisen.

Eine gegenläufige Entwicklung, die es höchst selten gibt.

Dow Jones ist der Welt-Leit-Index

Der Dow Jones wird nicht zuletzt deswegen Welt-Leit-Index genannt, weil ihm wichtige Aktienindizes folgen, wie der Schwanz dem Dackel. Deswegen sagt man auch, dass der DAX und ESTX50 der „Schwanz“ seien, mit dem der Dackel (Dow Jones) wackelt.

ESTX50: Wichtigster Aktienindex in Europa

In der Eurozone ist der ESTX50 der wichtigste Aktien-Index. Im ESTX50 sind die Aktien der 50 größten Aktiengesellschaften des Euro-Raums enthalten.

Dow Jones und ESTX50 laufen weitestgehend parallel

Bei der engen Verzahnung der Weltwirtschaft und einer Industrieentwicklung auf Augenhöhe, ist es eigentlich normal, dass sich der Dow Jones und ETSX50 gleichförmig entwickeln. Und bis auf wenige Ausnahmen ist das auch seit vielen Jahren der Fall.

Ausnahme: In den Jahren 1999 und 2000 sprang der ESTX50 explosionsartig in die Höhe, der Dow Jones legte vergleichsweise weniger zu. Aber auch dort galt: Beide Indizes liefen in dieselbe Richtung.

Das war auch im nachfolgenden Crash bis 2003 der Fall. Der ESTX50 verlor überproportional (so wie er vorher zugelegt hatte), aber der Dow Jones verlor auch.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


ESTX50 und Dow Jones: Gegenläufige Entwicklung in 2011

Im ausklingenden Jahr kommt es aber zu einer gegenläufigen Bewegung. Der Dow Jones wird mit einem Plus, der ESTX50 mit einem Minus abschließen. Das sehen Sie im folgenden Chart. Dort habe ich den ESTX50 und Fonds Diamonds Trust miteinander verglichen.

Diamonds Trust (DIA)

Der Fonds Diamonds Trust (DIA) bildet den US-Leitindex Dow Jones 1 : 1 nach. Alle Aussagen zur Kursentwicklung des Diamonds Trust lassen sich deshalb auf den Dow Jones übertragen und umgekehrt.

Entgegengesetzte Performance: ESTX50 ./. Dow Jones

Chart wurde erstellt mit tradesignal“

Als Balkenchart sehen Sie den ESTX50 und als Linienchart den DIA (entsprechend Dow Jones). Die abwärts gerichtete rote Trendlinie zeigt die negative Performance des ESTX50, die aufwärts gerichtete grüne Trendlinie zeigt die positive Performance des DIA / Dow Jones.

Spannende Frage: Holen DAX und ESTX50 im Jahr 2012 auf?

Statt des ESTX50 hätte ich auch den DAX nehmen können. Das Bild wäre vergleichbar. Der Dow Jones hat im Jahr 2011 zugelegt, der ESTX50 und der DAX haben im selben Zeitraum verloren.

Ich bin davon überzeugt, dass sich die Kurse nicht dauerhaft voneinander abkoppeln. Also „müsste“ der Dow Jones im kommenden Jahr verlieren oder ESTX50 und DAX legen zu, damit sich die Schere wieder schließt.

Ich denke, dass die Finanzpolitik der USA den Dow Jones weiter nach oben treibt. Dort „lässt man einfach nicht zu“, dass die Aktienkurse stark fallen. Ein Grund: Präsident Obama wird in 2012 immer stärker in den Wahlkampf einsteigen.

Probleme hat er mehr als genug. Abstürzende Aktienmärkte kann er nicht gebrauchen. Gemeinsam mit der US-Notenbank (Fed) verfügt er über die Mittel (Finanzpolitik und „Gelddruckmaschine“), um die Kurse weiter steigen zu lassen.

In Europa wird die Euro-Krise nicht dauerhaft das marktbeherrschende Thema bleiben, und sei es nur deshalb, weil jedes Dauerthema zur Gewohnheit wird. Oder aber: Es gibt wirklich eine Lösung.

Diese könnte darin bestehen, dass die EZB unbegrenzt Anleihen der Euro-Staaten aufkauft. Das würde das Thema so viele Jahre in die Zukunft schieben, dass es erst mal aus dem Sinn wäre.

Meine Meinung: ESTX50 und DAX werden dem Dow Jones aufwärts folgen und nicht umgekehrt. Absicherung der Depots mit Put-Option ist für 2012 gleichwohl unverzichtbar.

Zum guten Schluss: Am 28.12.1856, also heute vor 155 Jahren, kam Thomas Woodrow Wilson, der spätere 28. Präsident der Vereinigten Staaten und Träger des Friedensnobelpreises, zur Welt. Von ihm stammt mein heutiges Zitat:

„Wer keine Visionen hat, vermag weder große Hoffnungen zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen.“

Ich wünsche Ihnen Visionen, damit Sie in 2012 große Vorhaben verwirklichen können

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

28. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt